Premiere feierte La Marca auf der CMT 2020 in Stuttgart. Der Vertrieb der neuen Marke erfolgt durch den gleichnamigen Reisemobilhändler in Landsberg am Lech. Nach nur zwei Jahren kann sich das Sortiment sehen lassen. Insgesamt fünf Grundrisse auf Fiat Ducato stehen zur Wahl. Neuerdings ergänzen sogar Wohnmobile auf Mercedes Sprinter und ein Kastenwagen auf Iveco Daily das Programm.
Anzeige
Camper-Auto-Abo
VW T6.1 California        !! Sperrfrist 02. August 2019  09.00 Uhr !!

Caddy California oder California Ocean im Abo

Jetzt im Abo bei VW Financial Services: VW California Ocean zum Monatspreis ab 1899 Euro. Ebenfalls erhältlich: Caddy California und Grand California 600.

Wir haben uns das längste Modell (7,40 Meter) mit Queensbett im Heck angeschaut. Trotz umfangreicher Serienausstattung gibt es natürlich auch die Möglichkeit zur Individualisierung. Dazu gehören zum Beispiel ein elektrisches Hubbett (1970 Euro) und eine zum Bett umbaubare Sitzgruppe (430 Euro).

Stärke des La Marca: die großzügige Raumaufteilung

Das ist er: Nicht nur das längste, sondern auch das geräumigste Mobil von La Marca. Das fällt schon beim Betreten des hellen, freundlichen Innenraums auf. Eine luftige und großzügige Raumaufteilung zählt zu den Stärken von La Marca, so viel ist sofort klar. Die weißen Möbelfronten und das indirekte Licht verstärken den Effekt des weitläufigen Interieurs noch. Der Esstisch in der klassischen L­-Dinette lässt sich verschieben, was wiederum den Durchgang zum Fahrerhaus enorm erleichtert.
La Marca 73
Das Innenraumdesign unseres Testmobils entspricht der Serienausstattung.
Die kleine Bank neben der Fahrertür erweist sich als praktische Sitzgelegenheit, beispielsweise um die Schuhe anzuziehen, oder als Beinablage beim abendlichen Entspannen. Allerdings sei die Frage erlaubt, wie lange die im Testwagen aufgezogenen Lederbezüge bei intensiver Nutzung so strahlend weiß bleiben.

Privatsphäre: Schlafbereich und Bad können abgetrennt werden

Das hat er: Stauraumideen, die begeistern. So lässt sich der hintere Teil des Queensbettes mittels Gasdruckfedern leicht hochklappen und eröffnet einen einfachen Zugang zu den unter der Matratze versteckten Staufächern und Schubladen. Ebenfalls clever und im Alltagsnutzen als sehr praktisch erweist sich das Bodenfach für Schuhe vor dem Fußende. Auch das Queensbett selbst (1,90 x 1,40 Meter) kann sich sehen lassen. Der Einstieg ins Bett gelingt sehr gut. Auch weil Toilette und Waschraum sich getrennt gegen­über befinden.
La Marca 73
Gemütliches Schlafzimmer mit vielen Staumöglichkeiten an der Rückwand.
Im Vergleich zum an sich großzügigen Innenraum wirkt der Waschraum mit Toilette etwas eng. Dafür punktet er mit einer Handtuchstange direkt vor dem Waschbecken. Für mehr Privatsphäre können Schlafbereich und Bad mittels einer Schiebetür vom Wohnbereich mit Küche abgetrennt werden.

Bildergalerie

La Marca 73
La Marca 73
La Marca 73
Kamera
La Marca 73 im Test
Ebenfalls durchdacht: Der Fernseher befindet sich im oberen Staufach über dem Kühlschrank. Das hat gleich drei Vorteile. Erstens schützt diese Verwahrung gegen Beschädigungen während der Fahrt. Zweitens: Im nicht benutzten Zustand stört der schwarze Bildschirm nicht den ästhetischen Anblick, und drittens lässt sich so sowohl von der Sitzgruppe als auch dem Bett aus fernsehen. Praktisch: Im Innenraum mangelt es nicht an Staufächern oder Schubladen. Ebenfalls gelungen ist die mittelgroße und beheizbare Heckgarage, die mit 230-­V-Steckdose, Riffelblechboden und Schienen samt Zurrösen ausgestattet wurde.

Achtung: Der Hecküberhang fordert volle Aufmerksamkeit

So fährt er: So gut und solide, wie man es von einem Wohnmobil auf Fiat Ducato erwartet. Beim Rangieren und Abbiegen ist allerdings Vorsicht geboten, denn der lange Hecküberhang fordert nicht nur von Campingneulingen volle Aufmerksamkeit.
La Marca 73
Der lange Hecküberhang erfordert Umsicht.
Serienmäßig ist das manuelle Sechsganggetriebe in Kombination mit dem 120-­PS-­Diesel verbaut. Empfehlenswert ist daher, das 4400 Euro teure Paket "Fiat Chassis" zusätzlich zu wählen, das unter anderem die Leistungsvariante mit 140 PS, drehbare Sitze sowie Fahrer­ und Beifahrerairbag umfasst.

Technische Daten La Marca 73

Technische Daten
Abzweigung
Motorisierung
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe/Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand/Bereifung
Abzweigung
Abzweigung
Leergew. fahrbereit/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast (gebremst/ungebremst 
Abzweigung
Abzweigung
Material Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Stärke Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Queensbett L x B
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Hubbett L x B
Abzweigung
Abzweigung
Kühlschrank
Abzweigung
Abzweigung
Herd
Abzweigung
Abzweigung
Bordbatterie
Abzweigung
Abzweigung
Frisch-/Abwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Gasvorrat/Heizung
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis
Abzweigung
Fiat Ducato MultiJet II 140
103 kW (140 PS) bei 3600 U/min
2287 cm3
350 Nm bei 1400 U/min
k. A:
Sechsgang manuell/Vorderrad
75 l/Diesel
7390/2320/2900 mm
4450 mm/225/75 R 16 C
3042/458 kg
2000/750 kg
GFK/GFK/GFK
63/33/30 mm
1400 x 1900 mm
1450 x 1900 mm
150 l
3 Flammen
k. A.
100/100 l
2 x 11 kg/Truma Combi 4
ab 59.990 Euro
73.020 Euro

Fazit

Wer von seinem Mobil vor allem große Bewegungsfreiheit und reichlich Staumöglichkeiten im Innenraum erwartet, der sollte sich den La Marca 73 genauer anschauen. Denn er bietet eine Menge Wohnmobil fürs Geld.

Von

Helene Schmidt