Nach nicht mal zwei Jahren Bauzeit wird der Huracán bereits aufgefrischt. Zum neuen Modelljahr kommen sowohl das Coupé als auch der neu vorgestellte Spyder serienmäßig mit Zylinderabschaltung.
Lamborghini Huracán LP 610-4
Zum Modelljahr 2016 ist der optionale Sportauspuff jetzt weltweit erhältlich. Die Preise des Huracán bleiben gleich.
Das bedeutet: Sobald der Fahrer nicht die volle Motorleistung abruft, schalten sich fünf der zehn Zylinder ab. Bei Volllast sind blitzschnell wieder alle zehn Zylinder und die vollen 610 PS an Bord. Das ganze Prozedere geschieht vom Fahrer unbemerkt. Ebenfalls behutsam überarbeitet wurde der Allradantrieb des Huracán. Er soll jetzt neutraler agieren. Außerdem gibt es im Zuge des Mini-Facelifts für den Supersportler neue Farb- und Ausstattungsvarianten, sowie erweiterte Lederumfänge. Jetzt sind beispielsweise die Türgriffe in edles Leder gefasst. Auch Lamborghinis Individualisierungssparte Ad Personam wurde um neue Mattlacke ergänzt. Für den richtigen Sound sorgt der optionale Sportauspuff mit geschwärzten Endrohren und im Interieur ein neues Sensonum-Soundsystem mit 390 Watt. Damit der Komfort bei aller Sportlichkeit nicht zu kurz kommt, hat Lamborghini ein Reisepaket, das aus zusätzlichen Gepäcknetzen, Becherhaltern und einer 12-Volt-Steckdose besteht, im Angebot. Und was kosten die ganzen Neuerungen? Nichts! Der Einstiegspreis des Huracán in Deutschland bleibt bei unveränderten 201.705 Euro.