Lamborghini Urus Tuning: Mansory Venatus

Lamborghini Urus Tuning: Mansory Venatus

Endlich mehr Power für den Urus

Bislang hat Mansory bei seiner Venatus-Version des Lamborghini Urus vor allem auf eine brachiale Optik gesetzt. Jetzt gibt's auch mehr Leistung!
Seit Sommer 2019 bietet der Edel-Tuner Mansory bereits seine Version des Lamborghini-SUVs Urus an. Wie üblich bei Mansory, punktet der Venatus getaufte Lambo mit aggressiver Optik, mehr Leistung gab es bislang allerdings nicht. Jetzt zeigen die Oberpfälzer eine weitere Venatus-Version: Matt-blau lackiert und mit mehr Wumms unter der Haube

Deutlich mehr Power

Drei Zehntel schneller als die Serie: Den Prestigesprint auf 100 km/h schafft der Mansory Venatus in 3,3 Sekunden.

Ein weitgehend aus Carbon gefertigtes Widebody-Kit mit Kotflügel-Verbreiterungen, spezieller Front- und Heckschürze, Diffusor, Heckflügel, neuen Seitenschwellern, einer überarbeiteten Motorhaube und vielen kleineren Dekor-Anbauteilen sorgt für einen nochmal deutlich auffälligeren Auftritt. Interessant: Auf den ersten Fotos trägt der Venatus links und rechts unterschiedliche Räder, einmal mit sportlichen Doppel-, einmal mit martialischen Einzel-Speichen. Anders als bei einer früheren Venatus-Version hat der Tuner dieses Mal auch den Motor angefasst: Der Vierliter-V8 mit Doppel-Turbo legt deutlich von 650 auf 810 PS zu, das Drehmoment steigt um 150 auf 1000 Newtonmeter. Der Sprint auf 100 km/h ist damit in 3,3 Sekunden erledigt (drei Zehntel schneller als die Serie), die Vmax steigt um 15 km/h auf Tempo 320.
Tuning-Zubehör bei Amazon

Felgen

Heckspoiler

Folie

Abgasanlage

Gewindefahrwerk

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

SUV Sportwagen Luxusklasse

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.