Am 2. Juli 2011 heiratet Dauer-Junggeselle und Staatsoberhaupt Fürst Albert II. (53) seine Dauer-Freundin Charlene Wittstock (33). Und da stehen im Fürstentum Monaco die Zeichen auf Veränderung: Seine zukünftige Frau wird nämlich nicht mit Kutsche oder Rolls-Royce zur Kirche gefahren, sondern in einer japanischen Luxuslimousine von Lexus – mit langem Radstand und Hybridantrieb. Albert hat seine Entscheidung mit der Umweltfreundlichkeit der 445 PS starken Limousine (CO2-Ausstoß: 219 g/km) begründet. Auch wenn es durchaus noch sparsamere Fahrzeuge gibt: Die Wahl passt durchaus ins Bild, ist doch der sportliche Fürst (Olympiateilnehmer im Bobfahren) seit Jahren bekannt für sein Engagement für Umwelt und Nachhaltigkeit. Dass er den Stadtstaat künftig in Monöko umbenennen will, ist aber nur ein Gerücht.

Lesen Sie auch: Miss Middleton fährt Phantom