Lexus LS 600h

High-Tech und Heavy Metal

Lexus treibt den Einsatz der Hybridtechnik auf die Spitze: In New York prĂ€sentieren die Japaner den LS 600h. In der Limousine sorgen V8 und Elektromotor gemeinschaftlich fĂŒr 435 PS.
Das WettrĂŒsten in der Oberklasse findet lĂ€ngst nicht mehr nur zwischen den Top-Benzinern statt. Auch starke Diesel stehen im Rampenlicht, leisten 300 PS und mehr. Als dritte und vielleicht beste Alternative prĂ€sentiert Lexus jetzt den ersten Hybriden in der Oberklasse. Auf der New York Autoshow (14. bis 23. April 2006) bringen die Japaner den LS 600h ins Spiel. Angetrieben von einem FĂŒnfliter-V8 und zwei Elektromotoren will die Limousine mit seinen 435 PS in die Phalanx aus Mercedes, Audi und BMW fahren. Pluspunkte des neuen Spitzenmodells (5,03 x 1,87 x 1,47 Meter): eine bisher nicht gekannte Fahrleistungs-Verbrauchs-Kombination, ein neu entwickeltes Allradsystem, die stufenlos-variable KraftĂŒbertragung (Automatik ohne GĂ€nge) und eine nahezu absolute SchalldĂ€mmung fĂŒr den Innenraum.

Autor: Jan Kriebel

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.