Mercedes-AMG E 63 4Matic+ T-Modell: gebraucht, Preis

Gepflegter Mercedes-AMG E 63 75.000 Euro unter Neupreis zu kaufen

Das Mercedes E-Klasse T-Modell ist ein luxuriöser Familienkombi. Als 571 PS starker E 63 hat er zudem ordentlich Dampf. So günstig gibt es den AMG als drei Jahre alten Gebrauchtwagen!
Auf der Suche nach einem Kombi mit ordentlich Power? Da ist die Auswahl im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt groß! Neben Audi RS 6 oder dem exotischen Alpina B5 Touring gibt es natürlich den brutalen Mercedes-AMG E 63. Erst kürzlich hat Mercedes der E-Klasse der Generation 213 ein Facelift spendiert, von dem auch die AMG-Versionen profitieren. Eine Modellpflege bedeutet gleichzeitig auch meistens eine Preis-Ersparnis bei den Gebrauchtwagen!
2016 kam die Mercedes E-Klasse als Limousine (W 213) und T-Modell (S 213) auf den Markt. Rund ein Jahr nach der Präsentation wurden die 63er-AMG-Versionen vorgestellt. Vor den V8-Modellen E 63 (571 PS) und E 63 S (612 PS) gab es allerdings schon den E 43 mit 401 PS, der 2018 durch den E 53 mit 435 PS ersetzt wurde. Mit dem Anfang 2020 gezeigten Facelift entfiel zudem der weniger beliebte E 63, sodass es vom neuen Modell nur noch den E 53 und den E 63 S gibt.

Muss es der teurere E 63 S sein?

Ein Blick in den Gebrauchtwagenmarkt zeigt, dass Interessenten mehrere Tausend Euro sparen können, wenn sie sich nicht für den 612 PS starken E 63 S, sondern für einen kaum schwächeren E 63 mit 571 PS entscheiden. Auf 100 km/h ist der E 63 S lediglich eine Zehntelsekunde schneller. Zudem hatte das S-Modell einige Features serienmäßig an Bord, die beim E 63 Aufpreis kosteten oder gar nicht lieferbar waren. Neu war der E 63 S mit einem Basispreis von 124.688 Euro fast 12.000 Euro teurer als ein E 63 in der Grundausstattung.

Ehemaliger Neupreis von knapp 140.000 Euro

Der Innenraum mit Nappaleder-Ausstattung in der Farbe "Nussbraun" passt gut zum schwarzen Lack.

©S&G Automobil GmbH/heycar

In Sennewitz wird ein edler Mercedes-AMG E 63 T-Modell in der Farbe "Obsidianschwarz" verkauft. Der Kombi ist drei Jahre alt (Erstzulassung November 2017), soll unfallfrei, scheckheftgepflegt und nur 60.277 Kilometer gelaufen sein. Der AMG stammt aus erster Hand und wird vom Vertragshändler mit Junge Sterne-Garantie angeboten. Die Ausstattung ist umfangreich. An Bord sind: 20-Zoll-Schmiederäder im Kreuzspeichen-Design, Panoramadach, Comand Online, Burmester-Soundsystem, die empfehlenswerten AMG Performance-Sitze, Fahrassistenzpaket, Sitzbelüftung, Akustik-Komfort-Paket, Head-up-Display, Komfortschlüssel und mehr. Durch die großzügig gesetzten Kreuze des Erstbesitzer stieg der Preis von 112.907 Euro auf mehr als 138.262 Euro an. Nach drei Jahren und gut 60.000 Kilometern soll das T-Modell mit dem edlen braunen Interieur noch 63.877 Euro kosten (inklusive Gebrauchtwagen-Garantie). Das macht einen Wertverlust von rund 75.000 Euro. Im Vergleich gibt es die ersten E 63 S T-Modelle zwar auch schon knapp unter 70.000 Euro, dann jedoch in der Regel mit Kilometerständen von mehr als 100.000 oder aus Privathand.(Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Alternative zum schwarzen E 63 T-Modell

58.880 €

Mercedes-Benz E 63 AMG T, Benzin

100.000 km
420 kW (571 PS)
01/2018
Mercedes-Benz E 63 AMG T, Benzin +

12103 Berlin, Autohaus Royal GmbH

Zum Inserat
Benzin, 10.8 l/100km (komb.) CO2 246 g/km*

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Fotos: S&G Automobil GmbH/heycar

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.