Mercedes-AMG E 63 S Brabus 800: Gebrauchtwagen, Preis

Brabus Mercedes-AMG E 63 S mit 800 PS zu verkaufen

Dieser Mercedes-AMG E 63 S ist ein echter Dampfhammer und hat neu über 260.000 Euro gekostet. Dank Brabus-Tuning leistet er 800 PS. Jetzt wird er verkauft!
Über 260.000 Euro hat diese Mercedes E-Klasse einmal gekostet! Zugegeben, das ist keine normale E-Klasse und auch kein normaler Mercedes-AMG E 63 S: Es ist ein Brabus 800. Alle, die Brabus kennen wissen, dass der Bottroper Tuner keine halben Sachen macht und so ist der Name Programm. Dieser E 63 S leistet 800 PS und 1000 Nm. Jetzt steht die zwei Jahre alte E-Klasse zum Verkauf. Der Wertverlust ist heftig!
Ein serienmäßiger Mercedes-AMG E 63 S holt 612 PS und 850 Nm aus einem Vierliter-V8-Biturbo. Dank Allradantrieb 4Matic+ und Neungang-AMG-Speedshift geht es so in 3,4 Sekunden auf 100 km/h. Trotzdem gibt es Kunden denen diese Supersportwagen-Werte noch zu langsam sind. Doch zum Glück gibt es High End-Tuner wie Brabus, die sich dieser Probleme annehmen. Neben einer reinen Software-Lösung, die die Leistung auf 700 PS anhebt, hat Brabus aber auch das mindestens 25.404 Euro teure B40S-800 Paket im Angebot. Das beinhaltet neben zwei neuen Turboladern unter anderem auch ein neues Steuergerät und die Vmax-Aufhebung auf 300 km/h (an einer weiteren Stufen, die 340 oder sogar 350 km/h ermöglicht, arbeitet Brabus bereits). Dank 800 PS geht der E 63 S von Brabus dann in glatten 3,0 Sekunden auf 100 km/h und ist in etwa so schnell wie ein Lamborghini Huracán.

Nicht nur Optik, sondern auch Leistung

Einmal das Brabus-Komplettpaket inklusive Klappenauspuff, Diffusor, Spoilerlippe und mehr.

In Bruchsal, in der Nähe von Karlsruhe, steht jetzt genau solch ein Mercedes-AMG E 63 S mit Brabus 800-Kit zum Verkauf. Neben der vollen Leistungskur auf 800 PS hat dieser E 63 S außerdem eine Klappen-Auspuffanlage, 21-Zoll-Monoblock-Felgen und das gesamte Carbon-Exterieur-Paket, bestehend aus Frontlippe, Schürzenaufsätzen, Diffusor, Heckspoiler und Spiegelkappen, verbaut. Wie es sich für einen echten Brabus-Umbau gehört, sind zudem alle Mercedes-Sterne gegen Brabus-Embleme getauscht und alle Chromteile dunkel lackiert worden. 
Auch im Innenraum hat der AMG die volle Brabus-Kur inklusive Fine Leather-Ausstattung in Schwarz/Weiß mit Brabus-Logos und beleuchteten Brabus-Einstiegsleisten spendiert bekommen. Hinzu kommt, dass schon das Basisfahrzeug ab Werk gut ausgestattet wurde: Unter anderem mit Panoramadach, Softclose, Standheizung, Sitzbelüftung, Distronic Plus, Burmester High End 3D Surround Soundsystem und Keramikbremse. Speziell die teure Bremsanlage ist bei einer knapp zwei Tonnen schweren Limousine mit 800 PS sicherlich keine schlechte Investition gewesen.

Nur 11.797 Kilometer in zwei Jahren

Schwarz/weiße Brabus-Lederausstattung für den Wohlfühlfaktor. 

Inklusive aller Extras und Brabus-Umbauten lag der ehemalige Neupreis dieses Mercedes bei 260.409 Euro. Das war im August 2018, inzwischen hat der Brabus 800 unfallfreie 11.797 Kilometer in ziemlich genau zwei Jahren gesammelt. Allerdings ist die Limousine zweite Hand, was daran liegen könnte, dass das Auto womöglich zuerst auf Brabus zugelassen war, bevor es an seinen Besitzer ausgeliefert wurde. Jetzt möchte das Autohaus Maushardt 159.999 Euro (Mehrwertsteuer ausweisbar) für die extra schnelle E-Klasse haben. Das entspricht zwar 100.000 Euro Wertverlust in nur 24 Monaten, sind aber immer noch knapp 40.000 Euro Aufpreis im Vergleich zu einem nagelneuen Mercedes-AMG E 63 S in der Basisausstattung.
Wer jedoch auf der Suche auf einer besonderen E-Klasse ist, die es geradeaus mit den meisten Supersportwagen aufnehmen kann, ist hier richtig. Aktuell steht kein zweiter Brabus 800 auf Basis des E 63 S zum Verkauf. Außerdem kommt hinzu, dass das Autohaus Maushardt offizieller Brabus-Partner ist und bis zu 24 Monate Gebrauchtwagen-Garantie bietet.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.