Fahrbericht Mercedes-AMG GLS 63

Mercedes-AMG GLS 63: Power-SUV im Test

AMG-Koloss stürmt los wie ein Sportwagen

Mercedes-AMG lässt den GLS 63 auf den Asphalt los. Mit brachialen 612 PS und 850 Newtonmetern lässt der schwere Kreuzer nichts anbrennen.
Der Mercedes-AMG GLS 63 wiegt satte 2630 Kilogramm, und jeder, der im Physikunterricht aufgepasst hat, weiß, dass jede Menge Energie nötig ist, um dieses Gewicht zu bewegen. Beim luxuriös-sportlichen Affalterbacher Dickschiff kommt diese aus einem vier Liter großen V8-Biturbo, der 612 PS (450 kW) und 850 Nm auf die Kurbelwelle wuchtet. Zusätzlichen Schmalz liefert ein integrierter Startergenerator, der 22 PS (16 kW) zum Dynamik-Paket beisteuert.

Beschleunigung auf Sportwagen-Niveau

Mercedes-AMG GLS 63 4Matic+ (2019): Neuvorstellung - LA Auto Show

Der größte AMG, den es je gab!

"Der Elektro-Booster wird je nach Betriebszustand des Antriebsstranges und gewählten Fahrmodus eingesetzt", erklärt Mercedes-Projektleiter Thilo-Urs Raetzke. Zum Beispiel zum vortriebsverlustfreien Wechsel der neun Automatik-Fahrstufen oder beim Lossprinten im Fahrmodus "Sport+". Gerade im dynamischsten Fahrprogramm klappt das hervorragend: Der AMG-Koloss stürmt wie von der Tarantel gestochen los, beschleunigt geschmeidig durch und erreicht nach sportwagenmäßigen 4,2 Sekunden Tempo 100. Erst bei 280 km/h endet der Vortrieb, der angegebene Verbrauch hält sich dank Zylinderabschaltung mit 11,9 Litern je 100 Kilometer noch in Grenzen und geht angesichts der Fahrleistungen in Ordnung. Im sportlichsten Fahrprogramm klingt das Verbrennungsgetöse allerdings ziemlich krawallig, was sich per Knopfdruck aber in ein gemäßigtes Fauchen verwandeln lässt.

Gebrauchtwagen mit Garantie

72.901 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG Fahrassistenz TV, Benzin

76.427 km
430 kW (585 PS)
05/2016
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
75.990 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin

23.896 km
430 kW (585 PS)
05/2016
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
76.890 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin

63.383 km
430 kW (585 PS)
03/2017
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
79.850 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG , Benzin

22.684 km
430 kW (585 PS)
12/2016
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
79.890 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin

48.421 km
430 kW (585 PS)
01/2017
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
79.950 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG AMG Driver sPackage, Benzin

21.850 km
430 kW (585 PS)
10/2017
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
81.990 €

Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin

60.429 km
430 kW (585 PS)
02/2017
Zum Inserat
Benzin, 12.3 l/100km (komb.) CO2 288 g/km*
Mercedes-Benz GLS 63 AMG Fahrassistenz TV, Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG , Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG AMG Driver sPackage, Benzin +
Mercedes-Benz GLS 63 AMG Sportpaket, Benzin +

Querdynamisch gibt es nichts zu meckern

Gut abgestimmt: Die verschiedenen Fahrprogramme schaffen den Spagat zwischen Sport und Komfort.

Die Spreizung der Fahrprogramme ist gelungen: Zwischen "Komfort" und "Sport+" ist ein deutlicher Unterschied spürbar. Weder mutiert das SUV dank Wankstabilisierung zur hin- und herwiegenden Sänfte, noch wird es im Dynamikmodus zum prügelharten Geschoss. Der AMG GLS 63 lässt sich erstaunlich flink um die Ecken zirkeln. Lediglich bei engen Kurven muss der traktionsfördernde Allradantrieb der Kombination aus Gewicht, Radius und Geschwindigkeit Tribut zollen, und der schnelle Kreuzer schiebt leicht nach außen. Die Lenkung strafft sich in den sportlichen Fahrmodi, gibt genug Rückmeldung und dirigiert den Mercedes-AMG GLS jederzeit präzise über den Asphalt. Zusätzlich helfen die Abstimmung der Luftfederung und die direktere Anbindung des Motors über einen Integralträger, der fix mit der Karosserie verbunden ist. "Das ist direkter, sportiver", fasst Raetzke zusammen. Durch den Radstand von 3,13 Metern sind die Bewegungen der Karosserie eher harmonisch als hektisch.
Im Innenraum herrscht bequemer Luxus. Das Glas-Panoramadach lässt Licht in das 5,23 Meter lange Wohnzimmer, die Sitze sind bequem, und im ausladenden Fond kann man es sich ebenfalls gemütlich machen. Die dritte Sitzreihe macht den AMG-GLS zum echten Familientransporter. Legt man die Lehnen der Stühle um, wächst das Volumen des Kofferraums von 355 Liter auf 2400 Liter. Zwei große Bildschirme, vielfältig konfigurierbare Cockpit-Instrumente ein Head-up-Display sowie das MBUX-Infotainmentsystem erleichtern dem Fahrer die Arbeit. Mitte 2020 steht der Mercedes-AMG GLS 63 beim Händler und dürfte rund 148.000 Euro kosten.

Fahrbericht Mercedes-AMG GLS 63

Mercedes-AMG GLS 63Mercedes-AMG GLS 63Mercedes-AMG GLS 63

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor: Wolfgang Gomoll

Stichworte:

SUV AMG

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.