Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake: gebraucht, kaufen, Preis, V8

Dieser Mercedes CLS 63 AMG wird 90.000 Euro unter Neupreis angeboten

Der Mercedes CLS 63 AMG hat einen V8-Biturbo mit deutlich über 500 PS und eine gute Ausstattung. Neu hat er fast 130.000 Euro gekostet, jetzt gibt es ihn unter 40.000 Euro!
Neupreis: 128.841 Euro, jetzt soll der Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake noch 38.890 Euro kosten. Für diesen Preis gibt es nicht nur viel Leistung, sondern auch eine ordentliche Ausstattung und massig Platz. Doch Vorsicht vor den Unterhaltskosten!
In Weinheim wird ein Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake aus dem Baujahr 2013 verkauft. Der edle Kombi stammt aus dritter Hand und ist knapp unter 100.000 Kilometern gelaufen, genau genommen sind es 97.653 Kilometer. Er ist unfallfrei und macht auf den Bildern einen gepflegten Eindruck, zumal er vom Mercedes-Vertragshändler angeboten wird. Nicht ganz so schön: Der 557 PS starke AMG ist nicht scheckheftgepflegt.

Fast 90.000 Euro Wertverlust

Dank des ehemals 3213 Euro teuren AMG Driver's Package darf der CLS 63 AMG 280 km/h fahren.

©Heycar/Autohaus Ebert GmbH & Co. KG

Die Ausstattung des CLS 63 Shooting Brake in der Farbe "Tenoritgrau Metallic" ist gut, von einer Vollausstattung ist der Kombi allerdings weit entfernt. Zur üppigen Serienausstattung inklusive LED Intelligent Light System, Leder, Sitzheizung, elektrischer Heckklappe, 19-Zoll-Felgen und mehr sind wichtige Extras wie Comand Online und Rückfahrkamera an Bord. Außerdem hat sich der Erstbesitzer für ein Schiebedach und das AMG Driver's Package entschieden, das die Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h anhebt. Am Ende standen bei der Auslieferung 2013 128.841 Euro auf der Rechnung. Jetzt soll der CLS 63 noch 38.890 Euro kosten. Besonders für Gewebetreibende interessant: Die Mehrwertsteuer ist ausweisbar.

Hohe Unterhaltskosten beim AMG

Vier Rohre für den AMG. Der Kofferraum fasst zwischen 590 und 1550 Litern.

©Heycar/Autohaus Ebert GmbH & Co. KG

Mit einem Wertverlust von fast 90.000 Euro in siebeneinhalb Jahren und einem Kaufpreis von unter 40.000 Euro klingt das Angebot des AMG verlockend. Doch mit dem reinen Kauf ist es, wie so oft bei Autos, nicht getan. Selbst ohne außerplanmäßige Reparaturen geht der Unterhalt eines AMG richtig ins Geld. Bei dem angebotenen CLS handelt es sich um ein Vorfaceliftmodell der zweiten Generation (C 218), das immerhin schon siebeneinhalb Jahre alt ist und auch wenn der 5,5-Liter-V8-Biturbo (M 157) generell als unproblematisch gilt, können einem die Wartungskosten schnell über den Kopf wachsen. Müssen die Bremsen rundherum getauscht werden, sind mit Einbau schnell über 2000 Euro fällig. Ein Satz Reifen kostet mindestens 800 Euro und bei 557 PS und Hinterradantrieb können die Reifen, je nach Fahrweise, häufig fällig sein. Hinzu kommen die normalen Unterhaltskosten wie Benzin, Versicherung und Steuer. Alles Punkte über die man sich vor dem Kauf genauestens informieren sollte. Wenn dann alles passt, bekommt man mit dem CLS 63 AMG Shooting Brake einen edlen und seltenen Kombi, der viel Platz hat und trotzdem in 4,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und einem bei jeder Fahrt ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Autor:

Fotos: Heycar/Autohaus Ebert GmbH & Co. KG

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.