Gebrauchtwagen-Test Mercedes E-Klasse T-Modell

Mercedes E-Klasse T-Modell: Gebrauchtwagen-Test

Die gebrauchte E-Klasse zeigt viel Perfektion, aber auch Schwächen

Drei Jahre alte Mercedes E-Klasse T-Modelle locken mit Preisen ab 20.000 Euro. Hier kommt der Gebrauchtwagen-Test von AUTO BILD.
Bei den Gedanken an unseren Dauertest E 220 d wird uns ganz warm ums Herz. Vor gut einem Jahr endete unsere Liebesbeziehung mit dem Mercedes E-Klasse T-Modell. War das nicht einfach das perfekte Auto? Schnell und sparsam, mit sehr viel Platz und überragendem Komfort gesegnet. Dazu fährt sich die E-Klasse der Baureihe 213 auch noch überraschend handlich. Selbst ein GLC wirkt dagegen wie ein tollpatschiges Ungetüm. Das Ergebnis des Dauertests war am Ende zwar nicht perfekt. Doch auf langen Strecken konnte man kaum anders, als sich in das T-Modell zu verlieben. Die Luftfederung Airmatic machte im Vergleich zum Vorgänger 212 einen nochmals geschmeidigeren Job. Und das Geräuschniveau war (unter anderem) dank Doppelverglasung und der sehr lang übersetzten Neunstufenautomatik (nur 2200 Touren bei 200 km/h) gespenstisch niedrig. Selbst die vielzähligen Funktionen und Einstellmöglichkeiten überforderten den Fahrer dank der smarten Bedienung nicht. Ob es sich bei BMWs iDrive wirklich um das cleverere System handelt, konnte man spätestens nach der zweiten Fahrt in der Dauertest-E-Klasse getrost infrage stellen.

Gebrauchte E-Klassen mit Garantie

17.880 €

Mercedes-Benz E 200 Avantgarde Automatik, Diesel

125.890 km
100 kW (136 PS)
12/2013
Zum Inserat
Diesel, 5.4 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
19.930 €

Mercedes-Benz E 220 Avantgarde, Diesel

103.173 km
125 kW (170 PS)
01/2015
Zum Inserat
Diesel, 5.1 l/100km (komb.) CO2 135 g/km*
19.999 €

Mercedes-Benz E 200 T Elegance Parkass, Diesel

94.900 km
100 kW (136 PS)
03/2015
Zum Inserat
Diesel, 4.9 l/100km (komb.) CO2 129 g/km*
21.800 €

Mercedes-Benz E 200 T BE Elegance Parklenk, Benzin

52.900 km
135 kW (184 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.4 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
21.990 €

Mercedes-Benz E 350 Coupe Multikontur, Diesel

106.535 km
185 kW (252 PS)
12/2013
Zum Inserat
Diesel, 6.8 l/100km (komb.) CO2 180 g/km*
22.880 €

Mercedes-Benz E 200 T - Elegance, Diesel

72.500 km
100 kW (136 PS)
03/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.9 l/100km (komb.) CO2 130 g/km*
22.900 €

Mercedes-Benz E 250 Limousine Fahrpaket, Benzin

96.100 km
155 kW (211 PS)
09/2014
Zum Inserat
Benzin, 5.9 l/100km (komb.) CO2 138 g/km*
Mercedes-Benz E 200 Avantgarde Automatik, Diesel +

49593 Bersenbrück, Auto Kalmlage GmbH

Mercedes-Benz E 220 Avantgarde, Diesel +

31515 Wunstorf, Autohaus Ullmann GmbH

Mercedes-Benz E 200 T Elegance Parkass, Diesel +

68519 Viernheim, Autohaus Boltz KG

Mercedes-Benz E 200 T BE Elegance Parklenk, Benzin +

13156 Berlin, Car Selection CSG GmbH

Mercedes-Benz E 350 Coupe Multikontur, Diesel +

36251 Bad Hersfeld, Autohaus Kirschstein GmbH

Mercedes-Benz E 200 T - Elegance, Diesel +

97076 Würzburg, Spindler Volkswagen Zentrum Würzburg

Mercedes-Benz E 250 Limousine Fahrpaket, Benzin +

33378 Rheda-Wiedenbrück, Sternpark GmbH & Co. KG; Rheda-Wiedenbrück

Auch nach 145.000 Kilometern wirkt die E-Klasse noch frisch

Ohne digitales Kombiinstrument nur die halbe Pracht: Die analogen Rundinstrumente sind arg schlicht.

©Sandra Beckefeldt / AUTO BILD

Schluss mit den Schwärmereien, kommen wir zu unserem heutigen Testkandidaten aus dem Autohus in Bockel bei Bremen. Die roten Kennzeichen sind am gebrauchten Stuttgarter Edelkombi montiert – auf zur Probefahrt! Beim Betrachten des teilanalogen Kombiinstruments zuckt das Auge erst mal erschrocken zusammen. Hat man so zwar schon mal im Taxi gesehen, dann aber lieber doch aus dem Fenster geschaut – definitiv keine optisch ansprechende Lösung. Erst recht nicht in einem in der Basis schon über 50.000 Euro teuren Kombi. Sei's drum, auch nach 145.000 Kilometern fühlt sich die E-Klasse fast wie frisch aus dem Ei gepellt an. Neben dem nicht volldigitalen Cockpit fallen uns weitere Unterschiede zu unserem Dauertest auf. Der Testwagen vom Autohus verfügt an der Vorderachse nur über Stahlfedern (an der Hinterachse hat das T-Modell zwecks serienmäßiger Niveauregulierung stets Luftfedern). Der Federungskomfort ist damit immer noch überdurchschnittlich gut. Doch mit Airmatic gleitet der Benz noch flauschiger über den Asphalt. Allerdings sind nicht alle Besitzer mit der Airmatic zufrieden. Einige feinfühlige Fahrer monieren eine permanente Unruhe im Chassis trotz optisch ebener Strecken, die sich zuweilen auch durch leichtes Zittern des Lenkrads bemerkbar machen kann. Für die Airmatic gibt es zwar Software-Updates, dieses Problem lässt sich so aber wohl nicht beheben. Auf die vorderen Luftfedern kann man also verzichten. Unbedingt verzichten sollte man auf ein Schiebedach. Der Testwagen hat eines, ruiniert sich damit aber ab Tempo 140 den Geräuscheindruck. Denn aus der Dachluke zieht und zischelt es ganz fürchterlich. Das lässt sich durch Einstellen und neue Dichtungen gewiss optimieren. Dauerhaft flüsterleise ist der Benz aber nur ohne optionales Schiebe- oder Panoramadach.

Technische Daten
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4/2
Hubraum 1950 cm³
Leistung 143 kW (194 PS) bei 3800/min
Drehmoment 400 Nm bei 1600/min
Höchstgeschw. 235 km/h
0–100 km/h 7,9 s
Tank/Kraftstoff 66 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Neunstufenaut./Hinterrad
L/B/H 4933/1852/1475 mm
Kofferraumvolumen 640-1820 l
Leergewicht/Zuladung 1921/529 kg

Die Funktion der Toucheinheit ist oft gestört

Was noch stört: die geschwungene Toucheinheit über dem Drehsteller auf der Mittelkonsole, umgangssprachlich auch als Sprungschanze bezeichnet. Sie ist bei unserem Gebrauchtwagen weitgehend ohne Funktion. Ein bekanntes Problem: Fünf gebrauchte Mercedes mit der Toucheinheit durften wir in den letzten Jahren unter die Lupe nehmen. Bei vier Fahrzeugen besaß das Teil keine oder nur eingeschränkte Funktion. Alles keine großen Sachen, aber eben auch nicht so perfekt, wie wir das von solch einem Auto erwarten würden. Letztlich dominieren beim gebrauchten Benz dennoch der solide Eindruck und das angenehme Fahrgefühl. Und so lassen wir uns unsere Liebeserinnerungen am Ende nicht durch ein paar Kleinigkeiten kaputt machen.

Gebrauchtwagen-Test Mercedes E-Klasse T-Modell

Mercedes Benz E 220d T-ModellMercedes Benz E 220d T-ModellMercedes Benz E 220d T-Modell
Fazit: Subjektiv vermittelt der 213 sehr viel Perfektion. Die wenigen Mängel passen da nicht so recht ins Bild. Wir sind gespannt, ob Mercedes die qualitativen Schwächen beim Facelift in den Griff bekommen hat.

Kosten
Unterhalt
Testverbrauch 6,0 l D/100 km
CO2 159 g/km
Inspektion 260-520 Euro
Haftpflicht (16)* 534 Euro
Teilkasko (25)* 167 Euro
Vollkasko (25)* 787 Euro
Kfz-Steuer (Euro 6) 218 Euro
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine (AT) 1233 Euro
Anlasser (AT) 1063 Euro
Wasserpumpe (AT) 658 Euro
Zahnriemen entfällt, Steuerkette
Nachschalldämpfer 698 Euro
Kotflügel vorn links, lackiert 881 Euro
Bremsscheiben und -klötze 611 Euro
*Onlinetarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Schadenfreiheitsklasse 1; **Preise inkl. Lohn und 16 Prozent Umsatzsteuer

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD

Stichworte:

Kombi

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.