Mercedes EQC Tuning: Brabus Power-Upgrade

Mercedes EQC Tuning: Brabus Power-Upgrade

Extra-Kraft fĂŒr das Elektro-SUV

Mercedes-Haustuner Brabus hat sich das Elektro-SUV EQC vorgenommen und spendiert dem Stromer etwas mehr Drehmoment. AUTO BILD hat die Infos.
Alles, was Mercedes auf die RĂ€der stellt, wird ĂŒber kurz oder lang von Brabus veredelt. Kein Wunder, dass auch das Elektro-SUV EQC den Weg nach Bottrop gefunden hat. Dort hat man sich neben einem Body-Kit auch um den Elektro-Antrieb gekĂŒmmert.

Mehr Drehmoment fĂŒr mehr Durchzug

Brabus spendiert dem EQC vor allem mehr Drehmoment.

Der Leistungszuwachs des noch in der Entwicklung befindlichen Power-Kits ist ziemlich ĂŒberschaubar, die beiden E-Motoren legen zusammen lediglich um 14 ZĂ€hler auf 422 PS zu. Deutlicher ist der Zugewinn beim Drehmoment, das im Sportmodus von 760 auf 830 Newtonmeter steigt und das Dickschiff krĂ€ftiger antreten lassen soll. Die Zeit fĂŒr den Hunderter-Sprint fĂ€llt von 5,1 auf 4,9 Sekunden, die V-Max bleibt allerdings unverĂ€ndert bei 180 km/h. Um dem EQC auch einen etwas sportlicheren Look zu verpassen, tauscht Brabus die SchĂŒrzen und Schweller aus und packt einen Heckspoiler dazu. Abgerundet wird der Auftritt mit 20- oder 21-Zoll-RĂ€dern und wer will, kann auch den kompletten Innenraum aufmöbeln lassen. Serie ist eine spezielle Software fĂŒr das digitale Kombiinstrument im Brabus-Stil.
Tuning-Zubehör bei Amazon

Felgen

Heckspoiler

Folie

Abgasanlage

Gewindefahrwerk

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.