VW T5 2.5 TDI Caravelle, Laufleistung 250.000 Kilometer, Baujahr 2005. Schätzen Sie mal: Was kostet ein neunjähriger Neunsitzer-Bus mit einer Viertelmillion Kilometern? Nein, nicht 5000, nicht 10.000, sondern 11.900 Euro! Egal ob VW T3, T4 oder T5: Bulli-Fans zahlen extrem hohe Preise, vor allem Busse mit Multivan- oder Campingausstattung gehen weg wie warme Semmeln.

Kein Kult, aber günstig

Klar, ein VW Bus ist praktisch, komfortabel und sehr vielseitig. Aber das sind die Busse der Konkurrenz auch – und dabei deutlich billiger. Wer auf das Kultimage des VW verzichtet, entdeckt oft interessante Alternativen. Die drei Busse in unserer Galerie sind vor allem eines: günstig. Der Verkäufer von Sarbinowski Automobile bei Hamburg sagt: "Alle drei Exemplare kommen aus gewerblicher Nutzung, was spürbar ist. Aber technisch sind Ford und Opel okay, die Preise niedrig."Und was ist mit dem Mercedes? Der ist acht Jahre älter als die Konkurrenz und hat die höchste Laufleistung. Sein Preis von 3390 Euro liegt sogar über 1000 Euro unter der Schwacke-Notierung. Der Haken: Dieser Bus ist fertig. Die Schweller sind durchgerostet, der Motor verliert Wasser und Öl, der Kompressor der Luftfederung ist defekt, die Bremsanlage verschlissen. Ein Fall fürs Exportgeschäft.
Woran die Busse im Alter kranken, und auf welche Mängel beim Kauf zu achten ist, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den vollständigen Artikel mit allen Daten und Tabellen gibt es im Online-Artikelarchiv als PDF-Download.

Bildergalerie

Mercedes Vito, Ford Transit, Opel Vivaro
Mercedes Vito
Ford Transit
Kamera
Mercedes Vito, Ford Transit und Opel Vivaro im Test