Neue Reisemobile auf Sprinter-Basis

Neue Wohnmobile von Hymer

Neue Reisemobile auf Sprinter-Basis

Der neue Teilintegrierte Tramp S baut auf den Mercedes-Sprinter mit Frontantrieb auf. Er kostet mindestens 63.990 Euro. Die Hymer B-Klasse Modern Comfort bekommt ein Sondermodell – ebenfalls auf Sprinter-Basis.
Ab 2020 hat Hymer den Teilintegrierten Tramp S im Sortiment. Der Aufbau auf einen Mercedes-Sprinter mit Frontantrieb und Originalrahmen wirkt sich auf die Zuladungsreserven und die Stehhöhe (2,04 Meter) im Fahrzeug aus. Außerdem kommen neue, serienmäßige Fahrassistenzsysteme hinzu, wie zum Beispiel ein Bremsassistent oder der Abstands-Assistent Distronic. Der Basispreis: mindestens 63.990 Euro. Bestellt werden kann der Teilintegrierte Tramp S 695 mit 142 PS ab Oktober. Die Kollegen von AUTO BILD REISEMOBIL haben sich den Tramp S einmal genauer angesehen.

Hymer Tramp S hat eine Doppellängsbank-Sitzgruppe

Der 7,39 Meter lange und 2,29 Meter breite Teilintegrierte hat aufgrund seines abgesenkten Chassis-Rahmens einen durchgehenden ebenen Laufboden. Direkt hinter dem Fahrerhaus befindet sich eine Doppellängsbank-Sitzgruppe. Bei Bedarf können diese in zwei Dreipunkt-Gurt-Sitze umgebaut werden. Optional wird ein Hubbett über der Sitzgruppe mit einer Länge von 1,90 Metern verbaut. Ansonsten befindet sich im Heck ein höhenverstellbares Queensbett (1,95 x 1,50 Meter), was viel Stauraum unter im Bettkasten bietet. Das kleine Raumbad ist zwischen dem Schlafzimmer und dem Wohnraum zu finden. Es gibt eine Toilette mit Waschbecken und eine Duschkabine. Die Küche hat an der Eingangstür einen Kühlschrank (152 Liter), gegenüber befindet sich der Küchenblock samt Spülbecken und Gaskocher. Hier gibt es also ausreichend Platz zum Kochen. Schauen Sie sich in der Bildergalerie den neuen Teilintegrierten Tramp S im Detail an.

Neue Reisemobile auf Sprinter-Basis

Ab 2020 Hymer B-MC als Sondermodell White Line

Ab 2020 bekommt die B-Klasse Modern Comfort ein Sondermodell namens White Line.

Die B-Klasse Modern Comfort, die bereits vergangenes Jahr auf den Markt gekommen ist, bekommt ab 2020 ein Sondermodell namens White Line. Genutzt wird der Sprinter-Triebkopf, hinzu kommt das Hymer-eigene Superligth-Chassis. Die Sonderedition betont den Charakter der Basis mit einer weißen Lackierung außen und einer exklusiven Beklebung. Erhältlich ist der White Line als Integrierter oder Teilintegrierter. Zugelassen ist das Reisemobil für vier Personen bei einem Maximalgewicht von 3,5 Tonnen, allerdings ist es auflastbar auf 4,5 Tonnen. Im Inneren kann der Kunde zwischen zwei neuen Möbelgeneration in den Farben Grand Oak und Noce Cognac wählen.

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Hymer bietet für die White Line-Modelle mehrere Ausstattungspakete mit 177-PS-Motor, Lederlenkrad, 16-Zoll-Alufelgen, Tempomat und 92-Liter-Dieseltank an. Die vier Grundrisse (B 550 T, 600 T, 550 I und 600 I White Line) haben serienmäßig ein Querbett (2,05 x 1,42 Meter) oder zwei Einzelbetten (1,97/1,89 x 0,86 Meter) an Bord. Gegen Aufpreis gibt es im Teilintegrierten ein Hubbett für zwei Personen. Gekocht wird in einer Winkelkücke mit großer Arbeitsfläche, einem Drei-Flammen-Kocher und einem Spülbecken. Das Bad liegt gegenüber der Küche und kann räumlich abgetrennt werden. Preislich startet das Sondermodell White Line mit 90.990 Euro.

Stichworte:

Hymer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.