Peugeot 508 im Test

Peugeot 508: Test Benziner vs. Diesel

Otto ist der bessere Franzose

Überraschung beim Peugeuot 508: Der Diesel läuft geschmeidiger als der Benziner. Große Kosteneinsparungen darf man aber nicht erwarten
Ganz vereinfacht gesagt, laufen Diesel härter, weil ihnen die Zündkerze fehlt. Statt vom Funken geschmeidig eingeleitet, muss ein Diesel seine Verbrennung unter voller Kompression ungestüm selbst herbeiführen. Im Peugeot 508 hat der Benziner dieses Prinzip wohl nicht ganz verstanden. Der Pure Tech 225 genannte Ottomotor werkelt nämlich unerwartet kernig im Lauf, entsprechend spür- und hörbar. Der HDi 180 dagegen summt angenehm weich und passend sonor, zudem wirkt er besser gedämmt. Schade: Im Stand verströmt der HDi unnötige Unruhe. Eine flirrende Wolke aus feinen Vibrationen umgibt die Passagiere.

Der Benziner ist dem Diesel bei den Kosten kaum unterlegen

Untypisch hoch: Der HDi braucht 15.000 Kilometer pro Jahr, bis er den Benziner bei den Kosten schlägt.

Außerdem spricht für den 225er: Beim Dahinrollen ist vom Benziner so gut wie gar nichts zu vernehmen. Gleichfalls ist Otto subjektiv ähnlich durchzugsstark wie der Diesel, dabei viel stärker, spritziger und vor allem über den gesamten Drehzahlbereich angenehm dehnbar. Kurz: Der nur 1,6 Liter kleine Vierzylinder passt besser zur dynamischen Grundhaltung des 508. Sogar beim Thema Verbrauch muss sich der Benziner nicht schämen. Wir haben 7,7 Liter auf 100 Kilometer ermittelt – das sind zwar 1,4 Liter mehr als die 6,3 Liter des HDi. Doch unterm Strich verschlechtert das die Gesamtkostenbilanz kaum. So müssten Dieselfahrer mindestens 15.000 Kilometer pro Jahr abreißen, um den einen Cent Gesamtkostenunterschied (auf 100 Kilometer) zu egalisieren.
Noch einmal für Pfennigfuchser aufgedröselt: Der (sogar deutlich stärkere und entsprechend viel schnellere) Benziner kostet 850 Euro weniger beim Neukauf, verschlingt rund 300 Euro jährlich weniger im Unterhalt (Steuern, Versicherungsprämien, Inspektionsaufwand) und soll laut Wertverlustprognose beim späteren Wiederverkauf nur minimal schlechter abschneiden. Kurz: Günstiger, schneller und somit besser ist der Peugeot 508 als Pure Tech 225.
Fazit: "Echte Vielfahrer – also mit deutlich über 15.000 Kilometer Fahrleistung pro Jahr – können über den Diesel nachdenken. Große Einsparungen können sie dennoch nicht erwarten. Zu gering sind danach die Kostenunterschiede. Der Benziner passt rundum besser."

Fahrzeugdaten Peugeot 508 Blue HDi 180 GT Peugeot 508 Pure Tech 225 GT
Motor Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo
Hubraum 1997 cm³ 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 130 (177)/3750 165 (225)/5500
Nm bei 1/min 400/2000 300/1900
Vmax 235 km/h 250 km/h
Getriebe Achtstufenautomatik Achtstufenautomatik
Abgas CO2 154 g/km (WLTP) 163 g/km (WLTP)
Verbrauch 5,8 l D (WLTP) 6,9 l S (WLTP) l
SCR-Kat/AdBlue-Tank ja/17 l –/–
Leergewicht/Zuladung 1563/437 kg 1780/670
Kosten
Grundpreis 46.850 Euro 46.000 Euro
Sportverbrauch* 7,8 l/100 km 10,4 l/100 km
Testrunde** 6,3 l/100 km 7,7 l/100 km
Sparverbrauch*** 5,7 l/100 km 6,3 l/100 km
Gesamtkosten**** 40.766 Euro 40.720 Euro
Kosten pro Kilometer 69 Cent 68 Cent
* 54 km Autobahn, davon 20 km Vollgas; ** Durchschnitt der 155-km-Testrunde von AUTO BILD; *** 101 km Stadt und Land mit wenig Gas; **** für vier Jahre und 60.000 km
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.