Da wird ja Rudolf verrückt! E-Auto-Hersteller Polestar hat direkt am Polarkreis das weltweit erste Autohaus aus Schnee eröffnet. Zwölf Meter hoch, zwei Meter dicke Wände, Raumtemperatur -5 Grad! Sauber gemacht wird mit dem Schneeschieber. Brrrrr!
Carwow

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!


Der Showroom steht im finnischen Rovaniemi, der Heimatstadt des Weihnachtsmanns. Und der kann jetzt einen neuen heißen Schlitten Probe fahren: den Polestar 2, ein E-Auto mit bis zu 476 PS! Autoverkäufer in dicken Jacken und mit Wollmützen beraten und bieten Probefahrten an.
Polestar-Showroom aus Schnee in Rovaniemi
Wie bei jeder guten Autohauseröffnung kommt ein Promi: Rudolf (Künstlername; eigentlich Mara, 15 Jahre). Und wie jeder gute Promi benahm er sich daneben, kackte unverfroren ins gefrorene Autohaus.
Die Testautos stehen draußen vor der Tür an Wallboxen vor einer Schneemauer. Drinnen im beleuchteten Showroom präsentiert der schwedische Hersteller ein Modell in der Lackierung, na klar: "Snow" (1200 Euro Aufpreis).
Polestar-Showroom aus Schnee in Rovaniemi
Auch die Ladesäulen sind an einer zwei Meter hohen Wand aus Schnee befestigt.
Eisskulpturen in den Wandnischen haben die Form einer Alufelge, Federung und Bremse – geschnitten aus Eisblöcken eines örtlichen Sees. Das Baumaterial für das Autohaus selbst stammt aus einem Skigebiet in der Nähe, wurde mit E-Lkw in die Innenstadt transportiert. Sieben Wochen soll es dort stehen. Anschließend wird der Schnee recycelt – als Skipisten-Belag.
 
Polestar-Showroom aus Schnee in Rovaniemi
AUTO BILD-Reporter Holger Karkheck hat das "Snow"-Sondermodell des Polestar 2 im Eis-Autohaus besucht.
Nur auf eines müssen Kunden beim Besuch verzichten: auf einen heißen Kaffee. Nicht, dass am Ende noch das Autohaus schmilzt.