Porsche 956 geschrottet

Porsche 356: Unfall

Porsche 356 in Kanal versenkt

Da blutet Oldtimerfans das Herz: In London hat ein Transporter beim Ausparken einen Porsche 356 Speedster in den Kanal geschoben. Mit Video!
Tragisches Missgeschick beim Ausparken: In London hat der Fahrer eines Transporters einen Porsche 356 in einem Kanal versenkt. Mit seinem SIXT-Transporter schoss der rückwärts aus einer Einfahrt, rammte den Porsche und schob ihn in den Kanal hinter den Parkflächen.
Die Kamera eines benachbarten Coffee-Shops zeichnete den tragischen Zwischenfall auf. Der schräg gegenüber ansässige Crowdfunding-Verlag "Unbound" lud das Material via Twitter hoch. Die Kollision ist auf dem Video des Coffee-Shops gut zu erkennen. Der Porsche versank bis zur Hälfte im Wasser.
Immerhin handelte es sich nicht um einen originalen Porsche 356. Für die raren Oldtimer werden heute schnell mehr als 200.000 Euro fällig. Das dürfte den Besitzer aber nicht wirklich trösten, denn auch eine gut gemachte Replik ist alles andere als günstig. Wie aus den Bildern vom Crash hervorgeht, hat der Wagen nicht nur einen Wasserschaden davongetragen. Die Front bekam ebenfalls etwas ab.
Beim Porsche 356 treffen gute Fahrleistungen auf ein wunderschönes, zeitloses Design. Mit seinen maximal 130 Pferdchen ist der Wagen keine Rennmaschine. Allerdings rollen die von 1948 bis 1965 gebauten Speedster heute sowieso meist nur noch für sommerliche Spritztouren aus der Garage.

Autor: Robin Kittelmann

Fotos: Auto Bild Montage / Wolfgang Groeger-Meier

Stichworte:

Unfall Oldtimer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.