Eine Fahrt im Porsche Carrera GT vergisst man nie. Meine erste Begegnung mit dem Überflieger fand nicht zufällig im Bayerischen Wald statt. Da lebt Walter Röhrl, der uns 2006 für eine Story mit Carrera GT und einem restaurierten 550 Spyder erwartete.
Es war die erste intensivere Begegnung mit dem Fahrgenie und "seinem" Meisterstück GT. Röhrl steuerte das 612-PS-Geschoss mit mir als Beifahrer über die kurvigen Straßen dieser traumhaften Landschaft, es war heiß, wir fuhren offen, sehr schnell, aber immer regelkonform, denn Walter Röhrl ist im öffentlichen Straßenverkehr betont sicherheitsbewusst und vernünftig.
Porsche Carrera GT
Der Carrera GT war der erste Straßensportler mit CFK-Monocoque und -Aggregateträger. Der Wagen wiegt nur 1380 Kilo!

Die idyllische Landschaft, Straßen zum Verlieben, einen der weltbesten Autofahrer als Chauffeur in einem Wahnsinnsgeschoss mit irrem Sound und brachialem Schub – das reichte, um in Glückshormonen zu baden. Dann kam dieser eine Satz: "Ich halt da vorn, dann tauschen wir Plätze" – und ich fühlte mich wie vor meiner ersten Führerscheinprüfung.

Röhrl bleibt gelassen

Dann saß ich hinter dem Steuer, der Rallye-Weltmeister erklärte, dass die Keramik-Kupplung etwas gewöhnungsbedürftig sei, beschrieb genau, worauf man beim Anfahren achten müsse. Ich legte den Gang ein, was beim Carrera GT wegen der hohen, perfekten Lage des Schalthebels ein Aha-Erlebnis ist, wollte anfahren – und würgte den Motor ab.
Porsche Carrera GT
Der V10 ist ein Renntriebwerk, für die Zähmung in der Serie wurde der Hubraum erhöht (von 5,5 auf 5,7 Liter).

Unter normalen Autofahrern ein Beweis völliger Fahrunfähigkeit. Röhrl, ein unheimlich sympathischer und netter Mensch, erklärte ganz ruhig, wo der Fehler lag. Der zweite Versuch klappte, ich entspannte mich langsam wieder. Bald traute ich mich, Gas zu geben, Walter Röhrl blieb völlig gelassen, und wir hatten eine richtig gute Zeit – der Carrera GT, sein genialer Geburtshelfer und ich.

Technische Daten: Porsche Carrera GT

Motor: V10, Mitte hinten längs
Hubraum: 5733 ccm
Leistung: 450 kW (612 PS) bei 8000/min.
Max. Drehmoment: 590 Nm bei 5750/min.
Antrieb: Hinterrad / 6-Gang manuell
L/B/H: 4613/1921/1166 mm
Leergewicht: 1380 kg
0-100 km/h: 3,9 s
Spitze: 334 km/h
Verbrauch: 14,8 l SP
Preis: 462.690 Euro (2003)

Fazit

Der Carrera GT ist ein ganz besonderes Stück sportlicher Automobilgeschichte. Seine Entwicklung war steinig, das Ergebnis ist auch heute noch überwältigend. Perfekt bis ins kleinste Detail, fahrdynamisch ein Brett, technisch ein Meilenstein.