Porsche Panamera 4 (Typ 970) mit 310 PS: gebrauchte Sportlimousine

Porsche Panamera zum Passat-Preis

Ein Porsche Panamera 4 mit 310 PS ist die perfekte Sportlimousine für lange Reisen. Aktuell wird ein besonders preiswerter Gebrauchtwagen angeboten!
Mitte 2009 kam mit dem Porsche Panamera (Typ 970) die erste viertürige Limousine des Sportwagenherstellers auf den Markt. Gut eine Milliarde Euro Entwicklungskosten stecken in dem 4,97 Meter langen Gran Turismo mit vier Sitzen. Wegen seines wuchtigen Hecks von Porsche-Fans anfangs als "Buckelwal" verspottet, entwickelte sich der Panamera schnell zum Verkaufsschlager. Porsche plante zunächst, pro Jahr 20.000 Exemplare der sportlichen Luxuslimousine abzusetzen – dieses Ziel wurde bereits zehn Monate nach dem Verkaufsstart erreicht. 2013 kostete allein schon die Basisversion des Panamera 4 stolze 88.513 Euro. In Groß-Umstadt (Hessen) steht nun ein gut ausgestatteter Panamera 4 für weniger als 37.000 Euro zum Verkauf. So viel kostet mittlerweile auch ein neuer Passat 2.0 TDI SCR mit 150 PS. Der allradgetriebene Panamera 4 in Platin-Silber-Metallic wurde im Mai 2013 zum ersten Mal zugelassen und ist bisher nur 77.454 Kilometer gelaufen. Der Händler gibt zwei Vorbesitzer an. Sein 3,6 Liter großer V6-Motor leistet laut Werksangabe 310 PS, die den Porsche in 6,1 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 257 km/h. Ein Siebengang-PDK-Getriebe von ZF garantiert sorgloses Vorankommen.

Panamera mit umfangreicher Ausstattung

36.590 Euro ruft der Händler für diesen Panamera auf. Dafür wird viel geboten: Das Fahrzeug hat eine umfangreiche Ausstattung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, Zweizonen-Klimaautomatik, Sitzheizung, Glasschiebedach und Navigationssystem. Das Interieur präsentiert sich gänzlich in Schwarz, mit Vollleder-Ausstattung und schwarzen Hochglanzapplikationen. Zahlreiche Assistenten wie Regensensor, Tempomat und Parkassistent sind ebenfalls mit an Bord. 20-Zoll-Leichtmetallräder im RS-Spyder-Design sorgen für einen sportlichen Look. Insgesamt macht der Panamera auf den Inserats-Bildern einen sehr gepflegten Eindruck. Der Wagen wirkt weder patiniert noch allzu stark gebraucht. Laut Händler ist er scheckheftgepflegt, HU und AU wurden gerade erneuert.

Perfekter Gran Turismo mit hohen Folgekosten

Beeindruckende Kommandozentrale mit Knopfflut wie im Learjet. Verarbeitung und Ergonomie sind top.

Der Panamera ist ein perfekter Gran Turismo und damit der legitime Nachfolger des Porsche 928. Mit 445 Litern Kofferraumvolumen ist der 1,8-Tonnen-Koloss durchaus alltagstauglich. Er wurde für die Langstrecke gebaut, die Einzelsitze im Fond bieten hohen Komfort. Verarbeitung und Ergonomie im Innenraum setzen Maßstäbe. Der Unterhalt ist aber deftig: Allein die zu empfehlende Vollkasko liegt im Jahr bei 2783 Euro. Eine normale Inspektion kostet zwischen 600 und 1100 Euro. Zügig gefahren, säuft ein Panamera schnell mal 16 Liter. Auch Ersatzteile gehen ordentlich ins Geld: Eine Lichtmaschine kostet 1687 Euro, Bremsscheiben und -klötze vorn 2096 Euro. Obacht auch bei drohenden Motorschäden: Die Sechszylinder-Benziner können zum Nageln neigen, dann folgt gelegentlich ein Kolbenfresser. Eine perfekte Service-Historie ist beim Panamera daher Pflicht. Wer sich einen Panamera kauft, der sollte also ordentlich Geld für Unterhalt und etwaige Reparaturen in der Rückhand haben. Hier gibt es weitere gebrauchte Porsche Panamera mit Garantie!

Stichworte:

Autokauf im Internet

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.