Premiere in der VLN

Premiere in der VLN

Nordschleifen-Debüt für Vettel

Fabian Vettel, der jüngere Bruder von Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel, feiert seine Premiere in der Grünen Hölle. Er startet beim Saisonhöhepunkt der VLN.
Fabian Vettel (19) erobert die Grüne Hölle. Der jüngere Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel (31) wird am 18. August beim Saisonhöhepunkt der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem 6h ADAC Ruhr Pokal Rennen, an den Start gehen. „Ich kann es ehrlich gesagt kaum noch abwarten, bis es für mich das erste Mal überhaupt auf die Nürburgring Nordschleife hinausgeht“, blickt Vettel dem Rennen optimistisch entgegen.

Vettel startet im BMW M235i Racing

„Für mich ist es ein riesiger Schritt, den ich mit viel Respekt aber auch voller Vorfreude angehen werde“, weiß der 19-Jährige, der normalerweise in der Lamborghini Super Trofeo fährt und dort einen 620 PS-starken Huracan bewegt. In der VLN wird er mit einem BMW M235i Racing (3-Liter-Sechszylinder, 333 PS) starten. Den Cup-Rennwagen teilt er sich mit Georg Bellof, dem Bruder von Nordschleifen-Legende Stefan Bellof, sowie Andre Duve.
„Die Strecke hat eine unglaubliche Historie aufzuweisen und ist wirklich einzigartig auf dieser Welt“, weiß Vettel. „Ich war schon oft als Zuschauer beim 24h-Rennen vor Ort und freue mich nun riesig, hier selbst aktiv ins Lenkrad greifen zu können.“
Auch seine Ziele hat Vettel schon fest im Blick: „Ich möchte schon gerne in den nächsten Jahren versuchen, bei den 24h Rennen auf dem Nürburgring, in Spa oder Le Mans anzutreten“, grinst er. „Bis dahin muss ich jedoch noch sehr viel Erfahrung sammeln und sehe die VLN hier als sehr gute Schule an.“

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: Audi, Patrick Funk

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.