Alonso: Seine größten Unfälle

Pro Mazda: Mega-Crash

Fahrer nach Brutalo-Unfall unverletzt

Harrison Scott erlebte in Toronto in der Pro-Mazda-Serie einen brutalen Unfall. Blieb aber Gott sei Dank unverletzt. Der Crash im Video.
Dieser Crash könnte der Unfall des Jahres werden. Harrison Scott hat beim Lauf der Pro-Mazda-Serie in Toronto eine brutale Flugeinlage gezeigt, blieb aber zum Glück unverletzt. Was war passiert? Scott wurde von Antonio Serravalle abgedrängt, touchierte dann die Mauer, kollidierte mit Serravalle und schoss unkontrolliert auf das Feld zu, das vor einer Kurveneinfahrt abbremste. Beim Aufprall auf das Feld wurde sein Rennflitzer in die Luft geschleudert, Scott überschlug sich.
Der Brite über seinen Stunt: „Das war ein heftiger Überschlag und für mich das erste Mal, dass ich ein Auto oder ein Kart umgedreht habe. Das war nicht schön...“
Immerhin: Er entkam dem Horrorcrash unverletzt. „Ich habe mich nur ganz leicht an der Hand verletzt. Aber sogar eine Stunde nach dem Unfall raste mein Herz noch. Vielen Dank an die Sicherheitsmannschaft. Sobald mein Auto stehen geblieben ist, habe ich schon die Füße der Streckenposten gesehen.“ 
Zum Einsatz kommen in der IndyCar-Nachwuchsserie 264 PS starke Formelwagen, die von einem 1,3-Liter-Wankelmotor angetrieben werden. Sieger beider Läufe in Toronto war Rinus VeeKay, der eigentlich Rinus van Kalmthout heißt und auch in der Boss-GP-Serie unterwegs ist.
Im Video können Sie sich den Unfall selbst anschauen.

 

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Youtube

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.