Kfz-Versicherung und Fahranfänger sind gemeinhin eine teure Kombination. Abhilfe schaffen kann ein neues Angebot der R+V: Unter dem Namen "Zusatzfahrer" bietet die Versicherung eine Flatrate für Fahranfänger an. Das funktioniert, wie folgt: Fahrer, die ihr Auto bei der R+V-Allgemeine oder den Tochtergesellschaften KRAVAG und Condor versichert haben, können jetzt bis zu drei Zusatzfahrer in ihren Vertrag eintragen lassen. Das Alter der Fahrer ist dabei nicht von Relevanz. Der Zusatzfahrer darf nicht nur das Auto fahren, in dessen Kfz-Vertrag er ergänzt wurde, sondern für einen Jahresbeitrag von 289 Euro jedes beliebige Fahrzeug, das bei diesen Gesellschaften versichert ist – ganz egal, ob es Verwandten, Freunden oder dem Arbeitgeber gehört. Weiterer Pluspunkt: Bekommt der Zusatzfahrer nach einiger Zeit das erste eigene Auto, fängt er nicht bei Null an, sondern wird in die günstige Schadenfreiheitsklasse 5 eingestuft.