Die Rallye Dakar wird bei ihrer zweiten Austragung in Südamerika am 1. Januar 2010 in Buenos Aires starten. Nach der Etappen-Tour durch Argentinien und Chile stehen die Sieger am 17. Januar fest. Dies teilte der Veranstalter Amaury Sport Organisation (ASO), auch Ausrichter der Tour de France in Paris mit. Bis zum 15. Juli 2009 können sich die Teams für die berühmt-berüchtigte Rallye einschreiben. Bei der diesjährigen Dakar-Premiere in Südamerika hatte Volkswagen einen Doppelerfolg durch Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Karlshof) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika) gefeiert. Die Wolfsburger werden auch 2010 mit vier Touareg starten.
Neben den bisherigen Stammpiloten De Villiers, Miller und Carlos Sainz (Spanien) hat VW den Katari Nasser Al-Attiyah verpflichtet. Er ersetzt den Deutschen Dieter Depping, dessen Berliner Beifahrer Timo Gottschalk ins Cockpit zu Al-Attiyah wechselt. Dakar-Rekordsieger Mitsubishi hatte sich wegen der weltweiten Wirtschaftskrise aus dem Motorsport zurückgezogen.