Red Bull US-Roadtrip

Red Bull RB14: US-Roadtrip

Verstappen rast mit F1-Auto durch die USA

Im Formel-1-Auto durch die Rocky Mountains und über den Strand von Miami: Red Bull hat Max Verstappen auf einen Roadtrip in die USA geschickt. Mit Video!
Red Bull ist bekannt für groß inszenierte Marketing-Aktionen. Jetzt hat der Dosen-Riese seinen Formel-1-Schützling Max Verstappen in die USA geschickt: Der Niederländer raste mit seinem Dienstfahrzeug, dem Red Bull RB14, von Colorado nach Florida. Dabei passierte er die Rocky Mountains und den Strand von Miami. Während Verstappen seinen Boliden über holprige Bergstraßen und heiße Sandpisten steuerte, sorgte ein Heer von Fotografen und Kameraleuten für die richtige Inszenierung der Werbe-Tour. Das Ergebnis sind faszinierende Aufnahmen, die es so wohl noch nie gegeben hat!

Formel-1-Bosse wollen zweites US-Rennen

Tolles Bild: Max Verstappen im Red-Bull-Renner vor der Bergkulisse der Rocky Mountains.

Ziel der Aktion ist laut Red Bull, "die Formel 1 in die USA zu bringen". Bereits im Frühjahr 2018 fuhr Verstappens Team-Kollege Daniel Ricciardo im RB14 durch San Francisco und Las Vegas, um die Motorsport-Königsklasse bekannter zu machen. Hintergrund ist der Plan der amerikanischen Formel-1-Bosse, bald ein zweites US-Rennen zum Rennkalender hinzuzufügen. Miami gilt dafür als heißer Kandidat.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.