Thule hat eine weltweite Rückrufaktion für Dachgepäckträger gestartet. Betroffen sind die sogenannten "Fix-Punkt-Kits" aus dem Produktionszeitraum Januar bis Februar 2008. Ein falsch gehärteter Bolzen kann unter Belastung spröde werden und brechen. Im Extremfall könnte der gesamte Träger verrutschen und die Ladung sich lösen. Es handelt sich allerdings ums eine vorsorgliche Maßnahme. "Bisher haben wir noch keine Zwischenfälle zu beklagen. Um Schadensfälle zu verhindern haben wir uns entschieden, alle betroffenen Kits aus sämtlichen Ländern zurücknehmen, in denen das Kit vertrieben wurde", erklärte Thule-Verantwortlicher Magnus Welander. Besitzer der fehlerhaften Fix-Punkt-Kits können sich entweder an den Händler wenden, bei dem der Träger gekauft wurde, oder über eine von Thule eingerichtete Website ausführlich informieren und passende Ersatzbolzen bestellen.

Folgende Thule Fix-Punkt-Kits sind betroffen:
3050, 3056, 3061, 3066, 3068, 3069, 3071, 3077, 3080.
Folgende Ersatzteile sind betroffen:
50960, 50961, 50962, 50996.

Von

Jan Kretzmann