Speed-Pedelecs, die bis 45 Kilometer pro Stunde unterstützen, führen in Deutschland aufgrund der Straßenverkehrsordnung ein Nischendasein. Das Gesetz fordert: Wer ein S-Pedelec führt, muss auf die Fahrbahn, auch außerorts. Diese Beschränkung mag für viele Menschen ein Ärgernis sein. Doch ein Blick auf die Leistungsdaten zeigt jedoch, warum der Gesetzgeber so restriktiv ist. Während Pedelecs, die bis 25 km/h unterstützen, auf 250 Watt Nennleistung gedeckelt sind, spielt das Speed-Bike bis zu vier Kilowatt aus, was weit weg ist vom Menschenmöglichen.
Stromer ST3 Pinion
ST3 Pinion
Stromer
ST3 Pinion
  • Pinion-Getriebeschaltung
  • liegt stabil und sicher auf der Straße
  • tolles Digitalpaket
  • deutsche StVO
Preis 8.258,00 €
 
Ob die Rechtslage noch zeitgemäß ist, darüber lässt sich durchaus und gut streiten. Schade ist jedenfalls, dass nicht mehr Speed-Pedelecs in Deutschland unterwegs sind, denn die Technik begeistert. So auch das neue ST 3 von Stromer. Neu und bemerkenswert ist, dass die Schweizer S-Pedelec-Spezialisten das Fahrzeug jetzt auch mit Pinion-Schaltung anbieten. Das 9-Gang-System wechselt die Gänge in einem Getriebe am Tretlager – ähnlich wie beim Auto. Pinion-Getriebe gelten als verschleißarm und zuverlässig. Damit sind sie in modernen E-Bikes perfekt aufgehoben.

Unterschiede von Pedelec, S-Pedelec und E-Bike

Fahrzeugtypen
Pedelec*
S-Pedelec
E-Bike
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Einstufung
Abzweigung
Abzweigung
Führerschein
Abzweigung
Abzweigung
Sonstige Voraussetzungen?
Abzweigung
Abzweigung
Wo fahren?
Abzweigung
unterstützt, solange der Fahrer tritt, bis max. 25 km/h
Fahrrad
wird nicht benötigt
keine
überall dort, wo Fahrräder fahren können und müssen
unterstützt, solange der Fahrer tritt, bis max. 45 km/h
Kraftfahrzeug
Klasse AM
Betriebserlaubnis, Versicherungskennzeichen, Helmpflicht
auf der Fahrbahn
unterstützt unabhängig vom Treten, bis 45 km/h
Kraftfahrzeug
Klasse AM
Betriebserlaubnis, Versicherungskennzeichen, Helmpflicht
grundsätzlich auf der Fahrbahn; außerorts z. T. auf Radwegen
  
Das Display ist auch bei Helligkeit gut ablesbar.

Fahreindruck vom Stromer ST3 Pinion

Der Hecknabenmotor ist ein Spaßgarant und schiebt mühelos bis 45 km/h an. Für Ausdauer ist dank des großen Akkus ebenfalls gesorgt. An das Fahrgefühl auf der Auto-Fahrbahn muss man sich als Radfahrer erstmal gewöhnen. Nach den ersten Metern Gewöhnungsphase setzt der Spaß sofort ein. Wahnsinn, wie flott man damit in der Stadt unterwegs ist. Gut, dass die Technik mithalten kann: Die Pirelli-Reifen halten das ST3 auch bei hoher Geschwindigkeit sicher auf dem Asphalt, die Lichtanlage ist stark genug, um im Straßenverkehr sehen zu können und gesehen zu werden, und zuletzt sorgt das Pinion-Getriebe dafür, dass das S-Pedelec auch standesgemäß angetrieben wird und man die 820 Watt Maximalleistung keiner Kette oder Kassette zumuten muss.
Vorn leuchten zwei Scheinwerfer den Weg aus.
Lobend wollen wir ebenfalls erwähnen, wie nahtlos und unproblematisch die (Digital-)Technik funktioniert. Über das Touch-Display wird das S-Pedelec entsperrt, sodass man nicht zwingend jederzeit eine App benötigt. Sicherheitshalber sollte man ein 8000-Euro-Bike wie das Stromer dennoch jederzeit fest anschießen oder in einem geschlossenen Raum parken.
S-Pedelecs benötigen in Deutschland ein Kennzeichen.

Technische Daten

Modell
Stromer ST3 Pinion
Abzweigung
Preis
Abzweigung
Abzweigung
Rahmen
Abzweigung
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Akku
Abzweigung
Abzweigung
Schaltung
Abzweigung
Abzweigung
Reifen
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen
Abzweigung
Abzweigung
Zulässiges Gesamtgewicht
Abzweigung
8258 Euro
Aluminium
YNO Drive II mit max. 820 Watt
814 Wattstunden
Pinion C 1.9 ST, Getriebeschaltung
Pirelli Cycl-e ST, 57 Millimeter
TRP, hydraulische Scheibenbremsen, 203/203 Millimeter
150 Kilogramm
 

Fazit

Vor dem Gesetz ein Kraftfahrzeug, gehört das technisch fortschrittliche und umweltfreundliche Stromer ST3 leider auf die Fahrbahn, wo es sich den Platz mit Autos teilen muss.

Von

BIKE BILD