Seat Leon explodiert – Fahrer hat riesiges Glück

Seat Leon explodiert: Fahrer versprüht zu viel Duftspray

Mann jagt Auto mit Duftspray hoch

Zu viel Duftspray erzeugt im Auto eine hochexplosive Mischung! Das erfuhr ein Seat-Fahrer, als er eine Zigarette anzündete – und so sein Auto zum Bersten brachte.
Das hätte richtig schlimm enden können! Erst versprühte der Fahrer eines Seat Leon im britischen Halifax jede Menge Duftspray im geschlossen Auto, anschließend entzündete er eine Zigarette, und dann – knallte es richtig! Die Verpuffung – also eine schlagartig auftretende Druckwelle, die durch das Zünden eines explosionsfähigen Gemisches entsteht – drückte alle Scheiben aus dem Auto. Auch Türen, Dach und Kofferraum wurden erheblich beschädigt. Sogar die Schaufenster von umliegenden Geschäften gingen zu Bruch.

Mann stieg selbstständig aus dem Fahrzeug

Ein Zeuge fotografierte das Auto nach der Explosion. Nur die Front blieb unberührt

Während der Seat einen Totalschaden erlitt, überlebte der unbedachte Raucher wie durch ein Wunder die Explosion leicht verletzt und konnte sich sogar selbstständig aus dem Seat befreien. Die englischen Behörden kommentierten, der Mann habe unfassbares Glück gehabt. Immer wieder kommt es im Zusammenhang von Autos und Spraydosen zu explosiven Vorfällen. Dabei muss nicht einmal der Inhalt versprüht werden. Bei hohen Temperaturen geht grundsätzlich eine extreme Explosionsgefahr von Sprühdosen aus, die im Wageninneren gelagert werden!

Autor:

Stichworte:

Unfall WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.