Play

Video: Shanghai Auto Show 2015

Tops und Flops

"Das ist alles nur geklaut" war gestern. China entwickelt sich im Eiltempo. Längst ist die Shanghai Auto Show nicht nur eine Messe schlechter Kopien. Die asiatische Automobilbrache zeigt selbstbewusst SUVs, Crossover und Limousinen für den heimischen Markt mit einer eigenen Design-DNA.

Bildergalerie

Highlights aus Shanghai 2015
Audi Q7 e-tron
Highlights aus Shanghai 2015
Kamera
Highlights aus Shanghai 2015
Hinzu kommen jetzt sogar autonom fahrende Studien wie der C-Lab @ant3.0. Vorne hat das quietschgrüne Vehikel am meisten Ähnlichkeit mit einem Grashüpfer, hinten erinnert es uns an den Renault Twizy. Doch nicht nur das Design findet Kollege Fischer spannend: Vor allem die Technik hat es in sich! Da könnte noch einiges im Bereich Connectivity und Co aus China kommen. Dennoch wirkt so manch chinesisches Produkt für Europäer befremdlich.
Chinakracher und Rohrkrepierer
Flop von Redakteur Robin Hornig: Der Startech Range Rover Pick-up.
Umso grotesker, wenn es gar nicht von einem chinesischen Hersteller stammt, wie der Startech Range Rover Pick-up aus Bottrop. Die Ruhrpottler übertreiben es ja gerne mal, aber das geht zumindest für den Geschmack von Kollege Hornig zu weit. Entweder SUV oder Pick-up – eine Mischung aus beidem ist so überflüssig wie Fußpilz. Oder wollte der Edel-Tuner hier nur auffallen? Das wäre ihm gelungen, und die ersten Bestellungen stehen auch schon in den Auftragsbüchern. Was unseren Redakteure auf der Shanghai Auto Show gefällt oder nicht, sehen Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie

Shanghai Auto Show 2015: Tops und Flops
Shanghai Auto Show 2015: Tops und Flops
Shanghai Auto Show 2015: Tops und Flops
Kamera
Shanghai Auto Show 2015: Tops und Flops