Showcar-DebĂŒt in L.A. und Detroit

Kraftvolles Comeback einer Legende

Der erste Pontiac GTO begrĂŒndete 1964 die Ära der amerikanischen "Muscle Cars". Jetzt feiert der berĂŒhmte Name ein glanzvolles Comeback – mit V8-Motor, 340 PS und Heckantrieb.
Die sportliche General Motors-Marke Pontiac prĂ€sentiert auf der Los Angeles Auto Show und der North American International Auto Show in Detroit eine Showcar-Version des neuen GTO. Der Serienstart auf dem amerikanischen Markt ist fĂŒr Ende 2003 vorgesehen. Das 2+2-sitzige CoupĂ© erfĂŒllt mit seinem lĂ€ngs eingebauten 5,7-Liter-V8-Motor und Hinterradantrieb die historische GTO-Erfolgsformel bis ins Detail.

Die Antriebseinheit stammt aus der aktuellen Corvette, wurde fĂŒr den neuen GTO aber auf noch mehr Durchzugskraft getrimmt. Seine voraussichtlichen Leistungsdaten von 340 PS (250 kW) bei 5200/min und das maximale Drehmoment von rund 500 Nm bei 4000/min ermöglichen eine Beschleunigungszeit von unter sechs Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h sowie eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 250 km/h. Zur Wahl stehen eine Viergang-Automatik und ein Sechsgang-Schaltgetriebe.

WĂ€hrend das historische Vorbild, das bis 1974 gebaut und mehr als 500.000 Mal verkauft wurde, aus dem Pontiac Tempest entwickelt wurde, basiert der neue GTO auf dem Monaro der australischen GM-Marke Holden. Auf dem fĂŒnften Kontinent wird das CoupĂ© ab September 2003 mit einer maximalen StĂŒckzahl von 18.000 Exemplaren jĂ€hrlich auch gefertigt. Zur technischen Ausstattung des neuen GTO, der sein Showcar-DebĂŒt in den Hochglanz-Farben rot und gelb mit passender Lederinnenausstattung gibt, gehören belĂŒftete Scheibenbremsen rundum mit Vierkanal-ABS, eine kurze AchsĂŒbersetzung (3,46:1) mit Sperrdifferential fĂŒr maximale Beschleunigung sowie RĂ€der im 18 Zoll-Format.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.