Spätestens beim Vergleichstest schlägt die Stunde der Wahrheit. Nichts entblößt die Stärken und Schwächen eines Autos besser als der direkte Vergleich mit seinen Konkurrenten – vorausgesetzt, er läuft korrekt und nach festgelegten Kriterien ab. Die Testkandidaten haben zum gleichen Zeitpunkt dieselbe Strecke zu absolvieren, bei regelmäßigem Fahrerwechsel. Und die Testroute hat hinreichend selektiv zu sein: Sie muss alles bieten können, was beim Auto die Spreu vom Weizen trennt. Hinzu kommt die messtechnische Erfassung der Autos wie beim Einzeltest.
Überblick: So testet AUTO BILD

Modellpflege ist fortlaufender Prozess

Die Punkte in den verschiedenen Testkriterien spiegeln nicht die Meinung eines Einzelnen wider – für ihre Vergabe zeichnen alle am Test beteiligten Fahrer verantwortlich. Beim Punktekonto zählt naturgemäß immer nur das Hier und Heute: Das gleiche Auto kann in einem anderen Konkurrenzfeld also durchaus andere Ergebnisse zeigen. Ganz abgesehen davon, dass die Modellpflege bei den Herstellern ein fortlaufender Prozess ist – was heute bemängelt wird, kann morgen behoben sein. Unsere Tests: