Soko Autoposer: Illegales Autorennen

Soko Autoposer: illegales Autorennen

Vom Poserduell zum Idiotentest

In Hamburg lieferten sich zwei Raser ein illegales Straßenrennen: Der eine war high, der andere in der Probezeit. Klarer Fall für die Soko Autoposer!
Ein Mercedes C 250 und ein BMW 330d lieferten sich am Wochenende ein illegales Straßenrennen in Hamburg. Zivilbeamte der Soko Autoposer bemerkten die beiden Autos auf der Bundesstraße 75 mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Wandsbek fuhren. Die beiden Fahrer nicht nur viel zu schnell unterwegs, sie gefährdeten durch ihre aggressive Fahrweise auch andere Verkehrsteilnehmer. Als sie an einer roten Ampel durchs offene Fenster miteinander redeten und dann bei Grün voll beschleunigten, war den Polizisten klar, dass es sich hier um ein illegales Straßenrennen handelt. Die Kontrollgruppe verfolgte die Raser und konnte sie schließlich stoppen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der BMW-Fahrer während der Tat unter Drogen stand, ein entsprechender Test war positiv. Der 23-Jährige wurde zur Blutprobe mit auf die Wache genommen.

Mercedes-Raser war noch in der Probezeit

Der ebenfalls 23-jährige Mercedes-Fahrer befand sich noch in der Führerschein-Probezeit, er muss mit einer MPU ("Idiotentest") rechnen. Die Beamten beschlagnahmten beide Fahrzeuge, auch ihre Führerscheine sind die Raser erst mal los.

Stichworte:

Autoposer

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.