Wer ist gleich wieder Saangyong? Ist das ein Chinese? Das ist eine typische Frage beim Tankstellenstopp. Die kleine Marke mit den in Deutschland nun 175 Vertragshändlern kommt aber nicht aus China, sondern aus Südkorea – wie Hyundai oder Kia also, ist von diesen beiden aber komplett unabhängig.
Gebrauchtwagenmarkt
SsangYong Korando 1.6 e-XDi

Aktuelle Angebote: SsangYong Korando

SsangYong Korando als Gebrauchtwagen mit Garantie – von ausgewählten Händlern! (in Kooperation mit HeyCar)

Bei Autokennern ist bekannt, dass SsangYong von Mercedes technisches Know-how und sogar komplette Motoren und Automatikgetriebe übernommen hat. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass das auch heute noch der Fall sein soll. Dabei baut SsangYong schon seit Jahren seine Motoren selbst. Das gilt auch für den SsangYong Korando der fünften (!) Generation. Auch hier fertigte SsangYong die Motoren selbst, egal ob Zweiliter-Saugbenziner oder Vierzylinder-Turbodiesel mit zwei Litern Hubraum, ab 2015 dann als 2,2 Liter.

SsangYong Korando
Ein Satz Bremsscheiben für den Korando kostet stattlcihe 459 Euro. Das ist mitfühlenden SsangYong-Händlern selbst schon so peinlich.

SsangYong Korando: Mittellager der Kardanwelle sind einziger echter Schwachpunkt

Die SsangYong-Händler sind in der Regel rührige Familienbetriebe auf dem Land, die ihre Stammkunden schon seit vielen Jahren kennen. Man kennt sich, man vertraut einander. Und doch muss die Werkstatt ihrem Kunden manchmal eine Hiobsbotschaft übermitteln. Dann nämlich, wenn die Bremsen fällig sind. Ein Satz Bremsscheiben für den kompakten Korando kostet sage und schreibe 459 Euro – deutlich mehr als beispielsweise ein komplett neuer Anlasser für das gleiche Auto. Mitfühlenden SsangYong-Händlern sind diese Bremsen-Preise selbst schon so peinlich, dass sie ungefragt Rabatt auf den Teilepreis einräumen, um die Kunden nicht zu vergraulen.

Technik

Abzweigung
Allradantrieb
Abzweigung
Abzweigung
Kraftverteilung v:h
Abzweigung
Abzweigung
Traktionshilfen
Abzweigung
Abzweigung
Geländeuntersetzung
Abzweigung
Abzweigung
Aufbauweise
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Bodenfreiheit
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
semipermanent üb. el. gereg. Lamellenkupplung
100:0–50:50
el. Schlupfregelung durch Bremseingriff v+h
selbsttragend, Stahlblechkarosserie
4410/1830/1675 mm
180 mm
57 l
2000 (Benziner und Automatik: 1500)/750 kg
468–1312 l
Ähnlich sieht es beim letztlich einzigen echten Schwachpunkt des Korando aus: dem Mittellager der nach hinten führenden Kardanwelle, das sich gerne vorzeitig verabschiedet und dann mit Brummgeräuschen und Vibrationen auf sich aufmerksam macht, speziell im Tempobereich zwischen 70 und 100 km/h. An sich kein komplexes Bauteil, aber SsangYong kann das Lager nur komplett samt der eigentlich völlig unverdächtigen Kardanwelle liefern. Macht rund 800 Euro plus Einbau, der zum Glück ganz fix geht. Einziger Trost für den schnappatmenden Korando-Besitzer: Auch bei zahlreichen anderen Marken ist so ein Mittellager als Ersatzteil nur komplett samt der teuren Kardanwelle lieferbar.
SsangYong Korando
Die Schaltgetriebe gelten als unproblematisch. Soll es eine Automatik sein, empfiehlt sich ein Modelljahr ab 2014.

Die vor 2014 eingebauten Getriebe gelten als weniger standfest

Wir können deshalb so ausführlich über die Mittellager-Malaise schwadronieren, weil damit die Schwachstellen dieses Korando bereits aufgezählt sind. Vereinzelt gibt es noch vorzeitig defekte Automatikgetriebe aus der Zeit vor dem ersten Facelift, also vor 2014. Damals bezog SsangYong die Automatik vom australischen Zulieferer BTR, der aus einem früheren BorgWarner-Zweigwerk hervorging. Diese Modelle gelten besonders für den Einsatz als Zugfahrzeug als weniger gut geeignet und sind auf 1,5 Tonnen Anhängelast begrenzt; daran sollte man sich auch tunlichst halten. Die von SsangYong selbst produzierten und im positiven Sinne konservativ konstruierten Motoren sind dagegen gut für 200.000 und mehr Kilometer, egal ob Benziner oder Diesel. Das Gleiche gilt für die Schaltgetriebe sowie auch für die ab 2014 verwendeten Automatikgetriebe. Korando-Besitzer aus Gegenden mit salzreichen Wintern klagen zudem über zwar nicht besorgniserregende, aber doch sichtbare Rostansätze. Nachträgliches Konservieren empfiehlt sich also. Nicht wenige Besitzer des Korando Nummer 5 schielen aber bereits auf seinen 2019 präsentierten Nachfolger – auch wegen der mittlerweile fünf jährigen Garantie auf den Koreaner, der garantiert nicht aus China kommt.

Bildergalerie

SsangYong Korando
SsangYong Korando
SsangYong Korando
Kamera
Gebrauchtwagen-Test SsangYong Korando

Ersatzteilkosten*

Abzweigung
Kotflügel vorn
Abzweigung
Abzweigung
Scheinwerfer
Abzweigung
Abzweigung
Bremsscheiben vorn (ein Satz)
Abzweigung
Abzweigung
Bremsbeläge vorn (ein Satz)
Abzweigung
Abzweigung
Schaltgetriebe (neu)
Abzweigung
Abzweigung
Motor ohne Anbauteile (neu)
Abzweigung
Abzweigung
Generator (neu)
Abzweigung
Abzweigung
Anlasser (neu)
Abzweigung
Abzweigung
Wasserpumpe (neu)
Abzweigung
Abzweigung
Auspuff ohne Kat
Abzweigung
249 Euro
740 Euro
459 Euro
151 Euro
4650 Euro
6802 Euro
587 Euro
391 Euro
196 Euro
1048 Euro

Gebrauchtwagenpreise: SsangYong Korando 4WD 5. Generation

Abzweigung
Modell unfallfrei
Abzweigung
Abzweigung
Türen/Zylinder
Abzweigung
Abzweigung
kW/PS
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch/100 km
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschw.
Abzweigung
Abzweigung
Versich. (HP/VK/TK)
Abzweigung
Abzweigung
Neupreis
Abzweigung
Abzweigung
2019, 44.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2018, 61.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2017, 77.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2016, 93.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2015, 108.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2014, 122.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2013, 135.000 km*
Abzweigung
Abzweigung
2012, 147.000 km*
Abzweigung
2.0 e-XGi Quartz
4/4
110/149
9,5 l S
163 km/h
20/20/21
26.890
17.500
15.700
13.900
12.400
10.500
9000
7900
6900
2.0 e-XGi Sapphire
4/4
110/149
9,5 l S
163 km/h
20/20/21
29.990
19.600
17.500
14.800
13.200
11.000
9500
8300
7200
2.0 eco e-XDi Quartz
4/4
110/149
7,5 l D
179 km/h
20/20/21
26.990
10.400
9000
7900
6900
2.0 eco e-XDi Sapphire
4/4
110/149
7,5 l D
179 km/h
20/20/21
28.490
10.900
9500
8300
7200
2.0 e-XDi Quartz
4/4
129/175
7,5 l D
179 km/h
20/20/21
28.990
10.800
9400
8200
7200
2.2 e-XDi Quartz
4/4
131/178
7,5 l D
185 km/h
20/20/21
29.290
17.400
15.500
13.600
12.200
10.800
2.2 e-XDi Sapphire
4/4
131/178
7,5 l D
185 km/h
20/20/21
32.390
19.300
17.200
14.500
12.900
11.400

Fazit

Ein unauffälliger und solide gebauter Allradler ist der Korando der kleinen Korea-Marke SsangYong. Die sollte aber mal dringend ihre Preise für Bremsenteile neu kalkulieren, bevor man dadurch unnötig Kunden vergrault.

Von

Martin Braun