Wer kann, der sollte am kommenden Pfingstwochenende (21. bis 25. Mai 2010) die Autobahnen in Süddeutschland meiden, rät der ADAC. Denn besonders hier soll es nach Prognosen des Automobilclubs zu erheblichen Behinderungen durch Staus kommen. Grund dafür ist zum einen der Ferienbeginn der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, zum anderen aber auch das Ende der Ferien in Hamburg und Sachsen-Anhalt und die damit verbundene Rückreisewelle aus dem Süden. Weiteres könnte dadurch entstehen, dass in Berlin, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen der Dienstag (25. Mai 2010) nach Pfingsten ein schulfreier Tag ist.
Auf folgenden Strecken kann es eng werden: ● Fernstraßen zur Nord- und OstseeA1  Köln – Dortmund – Bremen – LübeckA2 Dortmund – Hannover – BerlinA3 Oberhausen – Frankfurt –NürnbergA4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden A5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – BaselA6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg – PilsenA7 Hamburg – FlensburgA7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/ReutteA8 Karlsruhe –  Stuttgart – München – SalzburgA9 München – Nürnberg – BerlinA10 Berliner RingA11 Berliner Ring – Dreieck UckermarkA19 Autobahndreieck Wittstock – RostockA24 Berlin – Autobahndreieck WittstockA61 Mönchengladbach – KoblenzA81 Stuttgart – SingenA93 Inntaldreieck – Kufstein ● A95/B2 München – Garmisch-PartenkirchenA96 München – LindauA99 Umfahrung München
Der ADAC rechnet vor allem am Freitagnachmittag (21. Mai) und Samstagvormittag (22. Mai) für eine erste Welle von Staus. Am Pfingstmontag (24. Mai) sowie dem darauffolgenden Dienstagnachmittag erwarten die Stauexperten dann die Heimreisewelle gen Norden. Auch das benachbarte Ausland bleibt von Verkehrsbehinderungen nicht verschont. Auf der A10 in Österreich wird es vor dem Tauerntunnel zu erheblichen Wartezeiten kommen. Aber auch auf der Inntal-, Brenner-, Rheintal- und Karawankenautobahn sowie der Fernpassroute und der Arlberg-Schnellstraße ist ein hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Die Hauptverkehrswegen in Italien, der Schweiz, Slowenien und Kroatien könnten nach ADAC-Aussagen ebenfalls verstopft sein.