Super Formula

Super Formula: Lotterer hört auf

"Das war unglaubliches Racing"

Nach 15 Jahren beendet André Lotterer seine Karriere in der superschnellen Super Formula. Kein Ausländer war so erfolgreich wie der Deutsche.
André Lotterer stellt klar: „Diese Rennserie werde ich vermissen!“ 15 Jahre lang fuhr der Deutsche in Japans höchster Formel-Serie. Mit Rennfahrzeugen, die fast so schnell wie die Formel-1-Flitzer sind. Und auf Strecken, die noch richtig Mut verlangen. Lotterer: „Ich bin hier nicht gefahren, um Geld zu verdienen, sondern um Spaß zu haben."
Super Formula: Details zum PS-Spektakel

André Lotterer hört in der Super Formula auf

Mit dem Titelgewinn 2011, vor allem aber mit den 24 Siegen ist Lotterer der erfolgreichste Nicht-Japaner in der Meisterschaft, genoss bei den japanischen Fans Heldenstatus. Nur Kazuyoshi Hoshino (39) und Satoshi Motoyama (28) haben öfter in der Serie gewonnen.
Für Lotterer ist ein Verbleib in der Super Formula wegen seines proppenvollen Programms 2018 nicht denkbar. Einerseits bleibt er in der Sportwagen-Weltmeisterschaft, wechselt da nach dem Porsche-Ausstieg zum LMP1-Privatteam Rebellion. Andererseits ist er in der Formel E aktiv. Dazu kommen einzelne Gastrennen für Porsche, etwa beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring.
Wer sein Cockpit bei TOM’s in der japanischen Super Formula übernimmt, ist unklar. Getestet hat für TOM’s neben Lotterer und dem zweiten Stammfahrer Kazuki Nakajima auch James Rossiter aus Großbritannien.
Die erfolgreichsten Nicht-Japaner in der Super Formula
1. André Lotterer (D) 24 Siege
2. Loïc Duval (F) 12
3. Benoît Tréluyer (F) 11
4. Ross Cheever (USA) 10
4. João Paulo de Oliveira (BR) 10
6. Ralph Firman (GB) 7
6. Geoff Lees (GB) 7
8. Pedro de La Rosa (E) 6
9. Marco Apicella (I) 5
10. Volker Weidler (D) 4

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.