Der Renault Espace gilt bei uns als Vater aller modernen Vans. Er hat den Raum auf Rädern nach Europa gebracht und wurde nun dezent renoviert. Zum Facelift spendierte Renault einen neuen 2,0-Liter-Turbodiesel mit 150 PS. Ein angenehm leiser Motor, mit 8,5 Liter Testverbrauch zeitgemäß zurückhaltend.

Schon ab 1300 Touren schiebt er den 1910-Kilo-Van gleichmäßig an. Das paßt gut zum komfortablen Franzosen, der durch die Frischzellenkur an Reife gewonnen hat. Jetzt klapperfrei verarbeitet, fallen vor allem die neuen Sitzschienen im Fond auf. Hier lassen sich die schweren Sitze ohne Haken und Ösen einfädeln. Ende gut, alles gut? Nein: Nachgiebig gepolsterte, nur grob einstellbare Vordersitze mißfallen verwöhnten Rücken. Die Digitalinstrumente im Raumschifflook sind bei schräg einfallender Sonne immer noch schlecht zu entziffern.

Von

Andreas Borchmann