Illegales Tuning: So tricksen die Autoposer

Tim Wiese und die Soko Autoposer

Wiese hat seinen Lambo wieder

Ende gut, alles gut: Ex-Torwart Tim Wiese hat seinen geliebten Lambo Aventador wieder. Von der Soko Autoposer in Hamburg gab's dazu noch ein Geschenk.

Video: Tim Wieses Lamborghini

Auto-Stress für Tim Wiese

Ende einer Ordnungswidrigkeit oder doch nur ein PR-Gag? Autoposer Tim Wiese hat nach einem längeren Werkstattaufenthalt endlich seinen Lamborghini Aventador Roadster LP 700 Pirelli Edition (existierende Stückzahl: 100) zurück. Der 350.000-Euro-Renner war kurz vor Weihnachten unter lautem (Medien-)Getöse von der Hamburger Soko Autoposer an der Binnenalster einkassiert worden. Grund: zu laut. Statt der erlaubten 88 Dezibel tönten aus den Endrohren satte 136 Dezibel. "Ich wollte nur einkaufen gehen, Weihnachtsgeschenke und so", kommentierte Wiese damals das Geschehen. Nun hat der Hobby-Wrestler (Spitzname: "The Machine") sein Italo-Baby wieder.
Polizei gegen illegales Tuning: Die Soko Autoposer
Kommentar: Pro und kontra Autoposer

Schoko-Weihnachtsmann als Zugabe

Zur Reunion gab's von beiden Seiten noch ein paar Spitzen: So gab's für den früheren Bundesligatorwart von Werder Bremen von der Hamburger Polizei einen Schokoladen-Weihnachtsmann als Abschiedsgeschenk – im HSV-Oufit. Wiese wiederum dankte bei seinem Post auf Facebook nicht nur einem Bremer Autohaus, sondern schickte auch noch einen kleinen Gruß an seine neuen Freunde: "Man sieht und hört sich." Fortsetzung folgt?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Voting

Soll die Polizei Autoposer aus dem Verkehr ziehen?

Was halten Sie von illegalen Autorennen?

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.