Fahrzeuge aller Segmente und Preisklassen finden sich in großer Zahl auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Dort schauen sich viele Interessenten auf der Suche nach einem neuen Auto um. Zwar lässt sich das Gefährt dann nicht nach eigenen Wünschen konfigurieren, doch dafür trägt man den Wertverlust eines Neuwagens nicht und kann unter Umständen ein richtiges Schnäppchen machen. AUTO BILD stellt die zehn meistgefragten Gebrauchtwagen Deutschlands vor und nennt ihre Schwächen.

Audi besonders beliebt

Meistgesucht, aber nicht immer gut
Vans sind unbeliebt? Der VW Touran wird trotz des SUV-Booms als Gebrauchter oft gesucht. Allerdings hat er seine Kinderkrankheiten.
Welche Fahrzeuge wahre Bestseller auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind, hat uns Kooperationspartner Heycar verraten. Heycar hat ausgewertet, welche Modelle in der Börse im letzten Quartal am häufigsten gesucht wurden. Auffällig ist, dass sich in den Top-10 lediglich drei  SUVs finden. Auch vom Liebling der Deutschen, dem VW Golf, fehlt jede Spur. Ebenfalls fällt auf, dass besonders Autos von Audi intensiv gesucht werden. Aber auch ein Stadtflitzer, ein beliebter Dienstwagen und sogar ein Van finden sich unter den beliebtesten zehn Modellen.

VW Polo bremst sich aus

Der günstigste Gebrauchte ist mit durchschnittlich 4000 Euro der VW Polo. Die fünfte Generation des Kleinwagens (Typ 6R,6C) wurde von 2008 bis 2017 produziert und ist aufgrund der breiten Motor- und Ausstattungs-Palette für viele Fahrer interessant. Der mit drei oder fünf Türen erhältliche Wolfsburger ist eigentlich solide. Den TÜV-Prüfern gefallen jedoch bereits bei maximal drei Jahre alten Modellen die Bremsbauteile nicht. Dieses mittelmäßige Ergebnis darf aufgrund des Alters und der meist unterdurchschnittlichen Laufleistung eigentlich nicht sein. Bei sechs- bis siebenjährigen Modellen gibt es dann genauso wie bei über zehn Jahre alten Exemplaren mitunter knallrote Zahlen bei der Wirkung der Betriebsbremse. Welche Modelle ebenfalls unter den Top 10 vertreten sind und auf welche Schwachstellen Käufer bei diesen Typen achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Von

Adele Moser