Toyota RAV 4 4x4 Hybrid (2016): gebraucht, kaufen, Automatik

Zuverlässiges SUV von Toyota mit Hybrid und Allrad zum fairen Preis

Der Toyota RAV 4 glänzt mit solider Dauerhaltbarkeit. Entsprechend niedrig sind die Folgekosten. Als Hybrid hält sich bei diesem auch der Stadtverbrauch in Grenzen.
Mit dem ersten RAV 4 hat Toyota 1994 die Gattung der Softroader begründet. Das SUV ist praktisch, schlechtwegetauglich und mit exzellenter Zuverlässigkeit gesegnet und hat sich so über die Jahre eine treue Fangemeinde erarbeitet. Da macht auch die vierte Generation keine Ausnahme, obwohl er seiner gewöhnungsbedürftigen Optik wegen alles andere als ein Verkaufserfolg war. Die Gebrauchtpreise sind aufgrund seiner Qualitäten trotzdem stabil. Die Investition lohnt sich aber in der Regel, weil die solide Technik eben auch geringe Folgekosten bedeutet. Eine Empfehlung kann dieser RAV 4 mit sehr guter Ausstattung und Hybrid-Antrieb sein. Der 2016er Toyota steht für 21.490 Euro bei Leipzig zum Verkauf.

Allradantrieb mit zusätzlichem E-Motor

Im Kofferraum verschwinden je nach Sitzkonfiguration 501 bis maximal 1633 Liter Gepäck.

Der angebotene RAV 4 ist eine Facelift-Version. Mit der Überarbeitung kam eine etwas allgemeinverträglichere Optik – zum Glück, mögen manche sagen. Neu waren LED-Rückleuchten und überarbeitete Schürzen. Die Außenlänge wuchs auf 4,61 Meter. Nach dem Facelift stand auch erstmals ein Hybridantrieb zur Auswahl, über den auch dieses Exemplar verfügt. 2,5-Liter-Turbobenziner und Elektroantrieb leisten zusammen 197 PS und 206 Nm Drehmoment. Dieser RAV 4 hat zudem den optionalen Allradantrieb an Bord. Der wird beim RAV 4 nicht über eine klassische Kardanwelle realisiert. Bei Schlupf wird die Hinterachse stattdessen über einen zusätzlichen Elektromotor zugeschaltet. Die Schaltarbeit übernimmt eine CVT-Automatik. Verbrauchsvorteile ergeben sich übrigens hauptsächlich in der Stadt. Auf langen Strecken ist man mit dem Diesel sparsamer unterwegs, der Hybrid gönnt sich auf der Autobahn schon mal um die acht Liter auf 100 Kilometer.
Alles andere als sparsam ist die Ausstattung. Geentert und gestartet wird der RAV 4 schlüssellos, die Heckklappe fährt automatisch auf und zu. Der Innenraum wartet mit Lederausstattung, Sitzheizung und dem großen Infotainment inklusive Navi, WLAN und Smartphone-Anbindung auf. LED-Scheinwerfer leuchten die Straße aus, eine 360-Grad-Kamera, ein adaptiver Tempomat und diverse Assistenzsysteme unterstützen beim Fahren.

Nahezu keine Auffälligkeiten beim TÜV-Report

Die Haptik wurde zum Facelift dank hochwertigeren Materialien besser. Abnutzung: so gut wie keine.

Laut Inserat hat das schwarze SUV 99.500 Kilometer auf der Uhr und stammt aus erster Hand. Der RAV 4 ist scheckheftgepflegt, was auch die Bilder belegen. Aktuell steht der Japaner für 21.490 Euro zum Verkauf, inklusive frischem TÜV und Garantie. Viel Holz für ein vier Jahre altes SUV dieser Klasse, allerdings stimmen eben auch Zustand und Ausstattung. Insofern ist der Preis fair kalkuliert. Zudem ist das Geld gut angelegt, denn die vierte RAV 4-Generation glänzt mit Bestnoten im TÜV-Report. Einzig die Feststellbremse kann Ärger machen. Defekte sind meist auf mangelnden Gebrauch bei Automatikmodellen zurückzuführen. Ansonsten ist der RAV 4 ein solider Alltagsbegleiter mit überschaubaren Folgekosten. Hier gibt es weitere gebrauchte Toyota RAV 4 mit Garantie!

Autor:

Stichworte:

SUV Mittelklasse-SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.