Toyota Supra: 730 PS und mehr

Toyota Supra MKIV: 2JZ Tuning mit 730 PS

Da geht noch mehr!

Der neue Toyota Supra kommt mit BMW-Motor und 340 PS. Beim Vorgänger mit 2JZ-Sechszylinder sind 700 PS und mehr keine Seltenheit. Mit Video!
Lange, viel zu lange haben Toyota-Supra-Fans auf die Rückkehr des japanischen Sportwagen-Klassikers warten müssen. Sage und schreibe 17 Jahre nach dem Aus hat Toyota auf der Detroit Auto Show 2019 endlich den Nachfolger präsentiert. Der soll noch in diesem Sommer auch zu den deutschen Händlern rollen und setzt unterm Blech auf BMW-Z4-Technik. Einzige Motorisierung zum Start: Der doppelt aufgeladene 3,0-Liter-Reihensechser aus München mit 340 PS. Es dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Tuner das Aggregat zur Brust nehmen werden.

Generation vier mit über 700 PS

Die Toyota-Supra-Generation Nummer vier ist bei Tunern beliebt und bietet viel Luft nach oben.

Was dabei herauskommen kann, zeigt ein Blick in die Vergangenheit: Gemeinhin gilt Generation vier (intern JZA80, 1993-2002) als eines der besten Tuningprojekte überhaupt. Jüngst tauchte ein Supra mit über 730 PS auf der Nordschleife auf, der die Grüne Hölle in 7 Minuten und 28 Sekunden umrundet haben soll und dabei sogar einen Radical überholt. Um das zu erreichen, wurden die serienmäßigen Doppelturbos durch einen großen Lader ersetzt, der mehr als doppelt so viel Leistung aus dem Aggregat presst wie in der Serie. Doch es geht noch mehr! Wer sich auskennt, kann laut einhelliger Experten-Meinung noch weitaus mehr Kraft aus dem Triebwerk quetschen. Wir dürfen also gespannt sein, was sich die Tuner für den fünften Supra alles einfallen lassen. Und wer nicht so lange warten will, findet mit dem Supra IV auf jeden Fall ein geeignetes Tuningprojekt.

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.