Toyota Supra Tuning: KW Automotive Variante 3

Toyota Supra Tuning: KW Automotive Variante 3

KW legt den Supra tiefer

KW Automotive hat sein Variante-3-Gewindefahrwerk an den Toyota Supra angepasst. Das japanische Sportcoupé liegt damit straffer und tiefer auf der Straße.
Die Variante 3 ist der Klassiker unter den KW-Automotive-Gewindefahrwerken. Jetzt hat der Fichtenberger Fahrwerks-Spezialist seinen knapp 2000 Euro teuren Tieferlegungs-Federn auch an den neuen Toyota Supra angepasst. Damit liegt das japanischen Sport-Coupé deutlich fester auf der Straße und lässt sich vorne um 15 bis 35 Millimeter und an der angetriebenen Hinterachse sogar um 20 bis 40 Millimeter tiefer legen.

Mehr Dynamik und mehr Komfort

KW verspricht mit dem Variante-3-Fahrwerk maximale Querdynamik ohne Komforteinbußen.

Das Ziel des KW-Unterbaus: Maximale Querdynamik ohne Komforteinbußen im Alltag. Ist der Asphalt wellig, dämpft das KW-Fahrwerk Nick- und Wankbewegungen und sorgt für ein ruhigeres Fahrverhalten. Wie üblich lassen sich die Lowspeed-Ventile des Variante-3-Fahrwerks mit zwölf Klicks in der Druckstufe und 16 Klicks in der Zugstufe individuell feinjustieren. Die Highspeed-Ventile sind dagegen vorkonfiguriert und sollen selbst bei einem straffen Dämpfer-Set-up eine harmonische Federung ermöglichen.

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

Coupé Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.