Unfall: Ferrari 488 GTB kracht mit Bus zusammen, Video

Rapper crasht Ferrari in 30er-Zone!

Spektakulärer Crash: Ein roter Ferrari 488 GTB stößt mit einem Doppeldecker-Bus zusammen und wird dabei schwer beschädigt. Am Steuer: ein bekannter Rapper!
Kurioser Crash mit teuren Folgen: Am Trafalgar Square im London krachte am Sonntag, den 24. Mai, ein roter Ferrari 488 GTB in einen Doppeldecker-Bus. Hinter dem Steuer des 670 PS starken Supersportwagen saß den Berichten mehrerer Lokal-Medien zufolge der in England populäre Rapper Swarmz, der sich den Ferrari zuvor gemietet haben soll. Im Netz kursieren viele Bilder und Videos, die den gecrashten Nobel-Schlitten in bemitleidenswertem Zustand zeigen. Dass es sich hier um einen Totalschaden handelt, zeigt ein Blick auf die Fotos: Die Front des Ferrari ist bis zur Unkenntlichkeit zerstört, was darauf hinweist, dass der Wagen frontal in den Bus fuhr.
AUTO BILD-Testsieger bei Amazon

Dashcam: Nextbase 422 GW

Testsieger

Preis: 189,00 Euro

Drehmomentschlüssel: Hazet 5122-3 CT

Testsieger

Preis: 135,12 Euro

DAB-Adapter: Albrecht DR 56+

Test- und Preis-Leistungs-Sieger

Preis: 82,57 Euro

Felgenreiniger: Dr. Wack P21S High End

Testsieger

Preis: 20,40 Euro

Poliermaschine: Kunzer 7PM05

Testsieger

Preis: 139,95 Euro

Hier geht's zu allen Testsiegern 2019

Unfall in einer 30er-Zone, keine Verletzten

Der Unfallhergang wirft da schon mehr Fragen auf: Auf der einen Seite ist kurios, dass der Unfall in einer Tempo-30-Zone passierte. Die Frage liegt nahe, ob der Ferrari-Fahrer nicht ein bisschen zu schnell unterwegs gewesen ist. Zudem steht der kaputte Ferrari auf den Bildern entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Seite, möglicherweise hatte sich der Unglücksfahrer bei einem Überholmanöver verschätzt. Diese Spekulationen beschäftigen derzeit das Netz, schließlich hat Rapper Swarmz allein auf seiner Instagram-Seite über eine Million Follower. Auf der anderen Seite gibt es bisher einfach wenig gesicherte Informationen zum Unfall. Die zuständige Polizeibehörde ermittelt derzeit noch. Die wichtigste Nachricht gaben die Beamten aber bereits bekannt: Bei diesem Crash gab es keine Verletzten und bislang auch keine rechtlichen Konsequenzen für die Beteiligten. Aber teuer war der Unfall in jedem Fall: Der knapp 300.000 Euro teure Ferrari sieht nach einem Fall für den Schrottplatz aus.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.