Auf einer vollen Autobahn mächtig Gas zu geben, ist keine gute Idee. Das sollte spätestens jetzt auch ein GTI-Fahrer wissen, der mit einer Action-Cam seinen Autobahnritt filmte, als bei Tempo 230 vor ihm plötzlich ein Skoda-Fahrer auf seine Spur zog. Das Video mit dem Crash postete er auf Youtube.

Heckaufprall knapp verhindert

VW Golf 7 GTI rammt Skoda bei 230 km/h auf der Autobahn!
Mehr als einen kaputten Spiegel und ein paar Dellen und Schrammen scheint der GTI nicht davongetragen zu haben.

Zu Beginn des 01:27 minütigen Videos fährt der 245 PS starke Golf 7 GTI (eine Vorfacelift-Version) 180 km/h und beschleunigt auf der linken Spur. Bei gut 230 km/h ist zu sehen, wie ein Skoda Rapid Spaceback auf die Spur des GTI zieht. Der Golf-Fahrer betätigt zuerst die Lichthupe, steigt dann voll in die Eisen und zieht etwas nach links. So verhindert er zwar einen Heckaufprall, einen seitlichen Zusammenstoß kann er aber nicht mehr abwenden. Der GTI-Fahrer reagiert ungläubig mit einem "Ey alter, Mann!" und fährt mit eingeschaltetem Warnblinker auf den Seitenstreifen. Das Ganze ging glimpflich aus, mehr als Schrammen und kaputte Spiegel scheinen die beiden Fahrzeuge nicht davongetragen zu haben. Den Insassen ist offenbar nichts passiert. Ein riesiges Glück, denn ein Unfall bei diesem Tempo kann definitiv auch anders ausgehen.
Das Video in voller Länge!