Es war eine kleine Sensation, als der große Hersteller Knaus Tabbert letztes Jahr auf dem Caravan Salon den ersten gasfreien und rein elektrischen Serienwohnwagen der günstigen Einsteigermarke Weinsberg präsentierte. Laut Hersteller ist der Caravan ganzjahrestauglich. Kann das wirklich funktionieren – und dann zu einem Grundpreis ab 13.150 Euro? Zum Glück kam unser Testcaravan passend im kühlen Frühjahr nach Norddeutschland. Also perfekte Bedingungen, um die Heizleistung in der Praxis zu testen.

Das ist er

Laut Hersteller die Zukunft des Caravanings, denn vor allem Einsteigern würde mit gasfreien Fahrzeugen eine Angst genommen werden. So spektakulär das Konzept ist, so unaufgeregt und klassisch ist das Design. Selbst den Gaskasten hat der CaraCito noch. Statt der Gasflaschen finden dort nun Stromkabel und Reisegepäck ihren Platz. Insgesamt fünf Grundrisse und Schlafplätze für bis zu sieben Personen stehen zur Auswahl. Wir haben den Grundriss mit zum Bett umbaubarer Hecksitzgruppe und Bugbett getestet.
Weinsberg CaraCito 470 EU
Der Innenraum bietet viel Platz, der Herd hat zwei Kochfelder

Das hat er

Statt eines klassischen Gaskochfelds kochen der Kaffee und das Essen auf einem modernen Induktionsfeld. Und statt Gasheizung sorgt das Klimagerät Dometic Freshwell 3000 im Sommer für Abkühlung und im Winter für Wärme. Wie das funktioniert? Durch einen Wärmetauscher mit 3000 Watt, der im über 20 Kilogramm schweren Gerät verbaut ist. Im Praxistest fällt diese Methode des Heizens aber durch. Zum einen stören die lauten Laufgeräusche der Klimaanlage samt der einhergehenden Vibrationen. Nicht nur die Personen im Wohnwagen können trotz Ohropax nur schlecht schlafen, auch die Stellplatznachbarn sind ob der lauten Außengeräusche wenig begeistert.

Im Winter wird es schwierig

Obendrein ist es bei fünf Grad Außentemperatur und eingestellten 21 Grad innen sowohl im Wohn- als auch im Schlafbereich viel zu kalt. Die vorgegebene Gradzahl schafft das Klimagerät trotz drei Strangsperren, die Weinsberg vorsorglich eingebaut hat, nicht. Wer wirklich in der kühleren Jahreszeit und im Winter unterwegs sein will, dem empfehlen wir das herkömmliche, 335 Euro teure Gaspaket mit Gaskocher, Gasheizung und Absorberkühlschrank.
Weinsberg CaraCito 470 EU
Temperaturen hoch: Im Winter kann es kalt werden

Induktion macht die Küche flott

Überzeugt hat uns im Praxistest das leistungsstarke Induktionskochfeld. Selten hatten wir unser Teewasser im Kessel so schnell heiß wie im CaraCito. Das Innendesign ist schlicht in Naturtönen gehalten. Gefällig sehen Tischplatte und Küchenarbeitsfläche im marokkanischen Fliesendesign aus. Die Dachschränke verfügen über hinter der Klappe angebrachte Hakenschnappverschlüsse, Schubladen öffnen sich durch sanften Druck auf die Federschnappverschlüsse. Nachteil hier: unabsichtliches Öffnen der Schubladen, sobald man die Möbelfronten mit dem Po oder den Armen versehentlich berührt.

Angenehm auf der Straße

Einfach und unkompliziert dagegen klappt das Fahren. Lediglich das Ankuppeln ans Zugfahrzeug gestaltet sich mit der strammen Knott-Kupplung als etwas mühsam. Selbst der zu Hilfe eilende und wohnwagenerfahrene Stellplatz-Nachbar vom Campingplatz hatte so seine Mühe. Durch das geringe Gewicht lässt sich der CaraCito auch von Inhabern der Führerscheinklasse B mit einem Mittelklasse-Pkw ziehen. Die Breite von 2,32 Metern erweist sich als handlich und anfängerfreundlich. Mehr Sicherheit und einen besseren Blick nach hinten geben aber Seitenspiegelverlängerungen. Auf der Autobahn stören kaum Vibrationen beim Ziehen, und auf engen Landstraßen und Kreisverkehren zieht der Caravan bündig und ohne großes Ausscheren mit.

Bildergalerie

Weinsberg CaraCito 470 EU
Weinsberg CaraCito 470 EU
Weinsberg CaraCito 470 EU
Kamera
Weinsberg CaraCito 470 EU im Test

Technische Daten

• Länge/Breite/Höhe 6830/2320/2570 mm
• Aufbaulänge 4920 mm
• Material Wand/Dach/Boden Alu/GFK/Holzsandwich
• Stärke Wand/Dach/Boden 33/33/40 mm
• Isoliermaterial Wand/Dach/Boden EPS/EPS/EPS
• Leergewicht/Zuladung 975/225 kg
• Liegefläche Bug L x B ab 1860 x 860/1980 x 860 mm
• Liegefläche Heck L x B 1980 x 1190-1250 mm
• Innenhöhe/-breite max. 1960/2160 mm
• Kühlschrank Kompressor, 83 l
• Herd Induktion, 2 Flammen
• Frischwassertank 15 l
• Heizung Dometic Freshjet 3000
• Basispreis ab 15.890 Euro
Weinsberg CaraCito 470 EU
Der Nissan Qashqai zieht den Wohnwagen problemlos

Unser Zugfahrzeug

Seit 2021 rollt der Nissan Qashqai in der dritten Generation über die Straßen. Als Zugfahrzeug in der Ausstattungsvariante Tekna+ dient ein Hybridmodell mit 158 PS und 270 Nm bei einem maximalen Drehmoment von 1800 bis 3750 U/min. Zum komfortablen Fahrgefühl beim Ziehen tragen auch das Xtronic-Automatikgetriebe und der Allradantrieb bei. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 2040 Kilogramm, der Grundpreis liegt bei 26.390 Euro. Unser Testwagen kommt mit seiner Ausstattung aber auf einen Gesamtpreis von 47.170 Euro.

Fazit

von

Helene Schmidt
Die Idee des CaraCito ist genial und auch zukunftsweisend. Aber die Frage bleibt, ob die Strominfrastruktur der Campingplätze Stand heute den erhöhten Strombedarf überhaupt decken kann – gerade in südlichen Ländern. Zudem überzeugt die Heizleistung der Klimaanlage nicht. Der CaraCito ist ein anfängerfreundlicher Caravan für die warmen Sommermonate.

Von

Helene Schmidt