Scheibenreiniger für den Winter

Scheibenreiniger-Test (Winter 2019)

Zehn Winter-Scheibenreiniger im Test

Jetzt geht es wieder los: Frost, Streusalz und Gischt machen Winterscheibenreiniger unverzichtbar. AUTO BILD hat zusammen mit der GTÜ zehn Reiniger getestet – und dabei riesige Unterschiede festgestellt.
Sie sind alle blau eingefärbt, meist mit einem Duft versehen, damit es nicht zu sehr nach Alkohol riecht, und in Kanister oder Beutel abgefüllt: Winterscheibenreiniger. Gleiches Aussehen, gleicher Geruch, gleiche Wirkung? Ganz und gar nicht! Unser Vergleichstest von zehn fertig gemischten Winterscheibenreinigern zusammen mit der Sachverständigenorganisation GTÜ bringt eklatante Unterschiede vor allem bei der Reinigungsleistung zutage. Der in allen Reinigern enthaltene Alkohol verhindert das Einfrieren. Den auf der Verpackung angegebenen Gefrierpunkt halten bis auf Klarblick auch alle Hersteller ein. Die Frostsicherheit liegt je nach Produkt zwischen minus 15 und minus 36 Grad.

Test zeigt: Gute Reiniger schon für 1 Euro/Liter

Der Test fand in einem Fachlabor statt. Hier: Hans-Jürgen Götz (GTÜ) beim Ermitteln des Gefrierpunktes.

Reinigend wirken die enthaltenen Tenside und nicht der Alkohol. Welches Tensid in welcher Rezeptur zum Einsatz kommt, zählt zum gut gehüteten Geheimnis des jeweiligen Anbieters. Im Vorteil sind hier diejenigen Hersteller, die ihr Produkt in Testreihen selbst entwickeln und nicht einfach möglichst billig zukaufen. So ist es sicher keine Glückssache, dass sich der Winterscheibenreiniger von Klarblick in diesem Test mit deutlich verbesserter Reinigungsleistung präsentiert. Bei den Tests 2017 und 2018 hatte er schlechter abgeschnitten. Nun liegt er gleichauf mit dem Zweitplatzierten von Aral, kostet aber nur 1 Euro je Liter. Der Aral-Reiniger ist mit 3,66 Euro fast viermal so teuer! Noch mehr Geld verlangt nur Shell für sein Produkt. Literpreis: 3,75 Euro! Trotzdem erzielt er nur mittelmäßige Ergebnisse. Der billigste Kandidat im Test kommt von Penny (80 Cent je Liter), er schneidet bei der Reinigungsleistung kaum schlechter ab als das teure Shell-Produkt.

Große Unterschiede bei der Reinigungsleistung

Ein guter Winterscheibenreiniger zeichnet sich dadurch aus, dass er zähen und anhaftenden Schmutz schlierenfrei und möglichst schnell löst, auch bei Minusgraden. Um die Wirkung der Produkte zu bewerten, haben die Experten den Wischvorgang von einer Spezialkamera erfassen lassen. Eine Software errechnete anschließend die prozentuale Reinigungsleistung. Als sauber gilt die Scheibe ab einem Wert von 63 Prozent. Die besten drei Reiniger erreichen diesen Wert schon nach dem dritten oder vierten Wischzyklus (Sonax, Aral, Klarblick). Zudem reinigen Klarblick und Sonax die Scheibe nach dem zehnten Wischzyklus zu rund 100 Prozent – besser geht es nicht.

Blindfluggefahr durch Schlieren bei den Verlierern

Ganz anders bei den schlechtesten drei Kandidaten von Ernst, All Ride und Nigrin: Vor allem All Ride und Ernst erzeugen unmittelbar nach dem Wischen Schlieren auf der Scheibe. Bei Dunkelheit und entgegenkommenden Fahrzeugen entsteht so akute Blindfluggefahr! Nigrin schliert zwar nicht so langanhaltend wie All Ride und Ernst, jedoch löst der Reiniger den Schmutz so schlecht wie kein anderer. Da nützt auch der schönste und hochwertigste Kanister wenig, wenn der Inhalt so wenig überzeugt.
# Winter Scheibenreiniger im Test
1.

SONAX AntiFrost & KlarSicht Konzentrat

Preis: 19,99 Euro
Bewertung: 100/115 Punkte

2.

ARAL Klare Sicht Winter-Fertigmix

Preis: 10,99 Euro
Bewertung: 89/115 Punkte

3.

Klarblick Robbyrob Scheibenfrostschutz

Preis: 4,99 Euro
Bewertung: 85/115 Punkte

4.

Cartechnic Scheibenreiniger-Zusatz mit Frostschutz

Preis: 5,55 Euro
Bewertung: 70/115 Punkte

5.

Pure Work Frostschutz

Preis: 3,99 Euro
Bewertung: 68/115 Punkte

6.

Shell Easyclean Winter Klarsicht

Preis: 15,00 Euro
Bewertung: 63/115 Punkte

7.

TOTAL Wash Scheibenfrostschutz gebrauchtsfertig

Preis: 9,99 Euro
Bewertung: 55/115 Punkte

8.

ERNST Eisfrei

Preis: 4,65 Euro
Bewertung: 51/115 Punkte

9.

Allride Frostschutz gebrauchtsfertig

Preis: 12,99 Euro
Bewertung: 41/115 Punkte

10.

Nigrin Performance Scheiben-Frostschutz Energizer

Preis: 8,99 Euro
Bewertung: 40/115 Punkte

So haben AUTO BILD und GTÜ getestet

Der Prüfstand wird vor jedem Testdurchlauf gründlich gereinigt und die Scheibe sogar zweifach poliert.

Der Test fand in Zusammenarbeit mit der GTÜ in einem Fachlabor statt, das mit einem vollautomatischen Prüfstand für Scheibenreiniger ausgerüstet ist. Dieser Prüfstand garantiert identische Bedingungen bei jedem Testdurchlauf. Eine Klimaanlage und Ventilatoren sorgen für die Simulation einer Fahrt bei einer Temperatur von 0 Grad und 25 km/h Fahrgeschwindigkeit. Die Fläche hinter der Testscheibe ist beheizt. Der automatisch auf die saubere Scheibe aufgebrachte Testschmutz entspricht den Vorgaben des Waschmittelverbandes IKW. Der sogenannte Hydrophobschmutz ("Winterschmutz") besteht unter anderem aus Ruß, Reifenabrieb und Motoröl. Je Testdurchgang eines Reinigers erfolgt zunächst das Auftragen des Schmutzes auf die Scheibe, dann wird einmalig ohne Wasser gewischt, um den Schmutz zu verteilen. Insgesamt erfolgen anschließend zehn Wischzyklen mit Aufsprühen des Reinigers durch die Scheibenwaschdüsen. Pro Wischzyklus werden 50 Milliliter des getesteten Produkts auf die Scheibe gesprüht. Eine hochauflösende Kamera erfasst dabei den Reinigungsvorgang. Aus den Bilddaten errechnet eine Software die Reinigungsleistung. Bei einem Wert von 63 Prozent gilt die Scheibe als gesäubert. Beurteilt wird nicht nur, ab dem wie vielten Wischzyklus ein Reiniger diesen Wert erreicht (je früher, desto mehr Punkte). Sondern auch, wie hoch der Wert nach dem zehnten Wischzyklus ist. Erreicht ein Reiniger die 63 Prozent nicht, bekommt er in dieser Disziplin null Punkte.
Fazit von Lars Busemann: So ähnlich, wie alle Reiniger in der Verpackung aussehen, so unterschiedlich ist deren Wirkung unter winterlichen Bedingungen. Sonax erzielt die beste Reinigungsleistung, Aral folgt mit Abstand, ist aber teurer. Klare Sache bei Klarblick: Der Reiniger wird Preis-Leistungs-Sieger. Für fünf Euro gibt’s hier eine sehr gute Reinigungswirkung. Abzuraten ist von den drei Letztplatzierten: All Ride und Ernst schlieren so stark, dass die Fahrersicht beeinträchtigt werden kann. Nigrin reinigt miserabel.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.