Wer sich heute bei Schnee und Eis mit Sommerreifen auf die Piste traut, der wird feststellen, dass sich mit ihnen nicht viel bewegt – bis auf wild durchdrehende Räder. Unsere Sommerreifen haben sich in den letzten Jahrzehnten zu extremen Asphaltgreifern entwickelt, mit Bremswegen, die vor wenigen Jahren noch als technisch nicht umsetzbar galten. Das Problem: Sie kleben nur bei sommerlichen Temperaturen auf der Piste. Fällt das Thermometer unter die Marke von plus 5 Grad, beginnt die Gummimischung zu verhärten, und die Reifen können keinen Grip mehr aufbauen. Winterreifen sind dagegen genau andersherum gestrickt. Ihre Gummimischungen funktionieren am besten bei niedrigen Temperaturen, und bei Schnee und Eis sind sie so richtig in ihrem Element. Wirklich erstaunlich, welche Kräfte sie auf lediglich vier postkartengroßen Aufstandsflächen übertragen können. Auf den verschneiten Teststrecken Finnlands, rund 250 Kilometer nördlich des Polarkreises, konnten unsere zwölf Test-Reifen auf einer Mercedes C-Klasse zeigen, was in ihnen steckt. Hier kommen die Ergebnisse!

Winterreifen-Test 2021 (225/45-245/40 R 18): die Testergebnisse

Modell
Hankook Winter i*cept evo3 (95 V/97 V)
Michelin Pilot Alpin 5 (95 V/97 V)
Vredestein Wintrac Pro (95 W/97 W)
Bridgestone Blizzak LM005 (95 V/97 V)
Dunlop Winter Sport 5 (95 V/97 V)
Goodyear UltraGrip Performance + (95 V/97 V)
Continental WinterContact TS 850P (95 V/97 V)
BF Goodrich g-Force Winter2 (95 V/97 V)
Falken Eurowinter HS01 (95 V/97 V)
Nexen Winguard Sport 2 (95 V/97 V)
Toyo Snowprox S954 (95 V/97 V)
Nankang Winter Activa NK Snow SV-2 (95 V/97 V)
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Preis pro Satz
Abzweigung
Abzweigung
EU-Label*
Abzweigung
Abzweigung
Schnee**
Abzweigung
Abzweigung
Nass**
Abzweigung
Abzweigung
Trocken**
Abzweigung
Abzweigung
Urteil
Abzweigung
Abzweigung
Stärken
Abzweigung
Abzweigung
Schwächen
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Platz 1
ca. 495 €/Satz
E/B/72, C/B/72
1
2+
2
vorbildlich
Hervorragende Leistungen auf Schnee und Nässe, gute Sicherheits-Reserven bei Aquaplaning, dynamisches Handling und kurze Bremswege auf Schnee und Nässe, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Platz 1
ca. 700 €/Satz
D/B/68, D/B/70
1-
2+
2+
vorbildlich
Winterprofil mit vorbildlichen Fahreigenschaften unter allen Witterungsbedingungen, präzises Lenkverhalten, kurze Bremswege
hohes Preisniveau
Platz 3
ca. 535 €/Satz
D/B/72, D/B/72
2+
2+
2
vorbildlich
Überzeugendes Allroundtalent mit sehr guten Winter- und Nässequalitäten, stabiles Nass- und Trockenhandling, niedriges Preisniveau
Durchschnittlicher Abrollkomfort
Platz 4
ca. 615 €/Satz
C/A/72, C/A/72
2+
2+
2+
gut
Schneeprofi mit überzeugenden Leistungen auf nasser und trockener Piste, kurze Nassbremswege, präzises Nass- und Trockenhandling
Mäßige Aquaplaning-Eigenschaften
Platz 5
ca. 590 €/Satz
C/B/72, C/B/72
1-
2-
2
gut
Hervorragende Leistungen auf verschneiter Piste, kurze Nass- und Trockenbremswege, angenehmer Komfort, geringer Rollwiderstand
Untersteuerndes Trockenhandling
Platz 5
ca. 590 €/Satz
C/C/72, D/C/72
1-
2
2-
gut
Winterspezialist mit sportlichen Fahrqualitäten bei Matsch und Schnee, gute Aquaplaning-Qualitäten, geringer Rollwiderstand
Untersteuerndes Trockenhandling
Platz 7
ca. 700 €/Satz
C/A/72, C/A/72
2
2+
2-
gut
Ausgewogener Winterreifen mit sicheren Fahreigenschaften bei allen Witterungen, dynamisches Nasshandling, kurze Nassbremswege
Verlängerte Trockenbremswege
Platz 8
ca. 560 €/Satz
C/B/69, C/B/69
1
2-
2
befriedigend
Winterkönig mit besten Fahreigenschaften auf Schnee, leises Vorbeifahrgeräusch
Durchschnittlicher Nässegrip, leicht verlängerte Nassbremswege
Platz 9
ca. 475 €/Satz
E/B/72, E/B/72
2+
2-
2-
befriedigend
Überzeugende Fahreigenschaften auf Eis und Schnee, gute Aquaplaningeigenschaften
Untersteuerndes Handling und verzögertes Lenkansprechen auf nasser Piste
Platz 10
ca. 430 €/Satz
D/B/70, D/B/71
2-
2-
2
befriedigend
Stabiles Trockenhandling, leises Abrollgeräusch, günstige Anschaffungskosten
Verlängerte Nassbremswege, mäßige Seitenführung auf verschneiter Strecke
Platz 11
ca. 525 €/Satz
D/B/71, D/B/71
3+
2
2
bedingt empfehlenswert
Gute Sicherheits-Reserven bei Aquaplaning, dynamisches Trockenhandling
Nur befriedigende Winterqualitäten, untersteuerndes Nasshandling
Platz 12
ca. 450 €/Satz
E/C/71, E/C/71
3
4
2
nicht empfehlenswert
Gute Aquaplaning-Eigenschaften
Eingeschränkter Grip auf Eis und Schnee, gefährlich verlängerte Nassbremswege, stark untersteuerndes Nasshandling

Winterreifen in 225/45-245/40 R 18: Hankook und Michelin Testsieger

Platz eins teilen sich die Winterreifen von Hankook (Winter i*cept evo3) und Michelin (Pilot Alpin 5). Beide erhalten das Testurteil "vorbildlich". Der Hankook-Reifen punktet mit hervorragenden Leistungen auf verschneiter und nasser Piste, guten Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, weist zudem ein dynamisches Handling und kurze Bremswege auf verschneiter und nasser Piste auf und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Michelin-Reifen überzeugt mit vorbildlichen Fahreigenschaften unter allen Witterungsbedingungen, präzisem Lenkverhalten und kurzen Bremswegen. Einzige Schwäche des Pilot Alpin 5 ist das hohe Preisniveau – mit einem Preis von etwa 700 Euro pro Satz liegt er rund 200 Euro über dem Hankook-Reifen (ca. 495 Euro/Satz).
Winterreifen im Test 2021 - HANKOOK Winter i*cept evo3
Testsieger: Hankook Winter i*cept evo3 (Bild) und Michelin Pilot Alpin 5 kommen beide auf Platz eins.
Auf Platz drei folgt der Wintrac Pro von Vredestein (da Platz 1 zweimal vergeben wurde, wurde Platz 2 nicht besetzt). Auch er erhält das Testurteil "vorbildlich". Der Vredestein-Reifen überzeugt als Allroundtalent mit sehr guten Winter- und Nässequalitäten, stabilem Nass- und Trockenhandling sowie seinem niedrigen Preisniveau. Einziger Schwachpunkt: Der Abrollkomfort ist nur durchschnittlich. Mit "gut" bewertet wurden die Reifen von Bridgestone (Blizzak LM005), Dunlop (Winter Sport 5), Goodyear (UltraGrip Performance +) und Continental (WinterContact TS 850P). Nicht zu empfehlen ist der Nankang-Reifen Winter Activa NK Snow SV-2, der im Test nur eingeschränkten Grip auf Eis und Schnee sowie gefährlich verlängerte Bremswege bei Nässe aufwies.
Winterreifen im Test 2021 - MICHELIN Pilot Alpin 5
Michelin Pilot Alpin 5: vorbildlich, aber nicht gerade günstig. Ein Satz kostet im Handel etwa 700 Euro.
Unser Test wurde unterstützt von: BF Goodrich, Bridgestone, Continental, Dunlop, Falken, Goodyear, Hankook, Michelin, Nexen, Toyo und Vredestein. Unsere Standards zu Transparenz und journalistischer Unabhängigkeit finden Sie hier.

Fazit

Nie waren Winterreifen so gut und sicher wie heute. Ausgewogene Leistung und satte Sicherheitsreserven bei jeder Witterung bieten die drei mit unserem Gütesiegel "vorbildlich" ausgezeichneten Reifen von Hankook, Michelin und Vredestein.