Liebe AUTO BILD-Freunde,

in den vergangenen 21 Jahren hat AUTO BILD mit dem Kummerkasten viel erreicht: Wir haben nicht nur unzähligen Lesern geholfen, die Probleme mit einem Autohersteller oder ihrem Autohaus hatten. Der Kummerkasten hat auch Serienfehler wie die Frostmotoren und die brechenden Fensterheber bei VW oder die verrostende Vier-Augen-E-Klasse gefunden. Diese Erfolge und andere von uns aufgedeckten Skandale haben dazu geführt, dass hunderte Leser Geld zurückbekommen haben, Kulanz oder gar ein besseres Auto.

Die Datenbank des Kummerkastens – viele von Ihnen haben es schon schmerzlich bemerkt – macht Kummer. Wir ändern deshalb das Verfahren. Das heißt nicht, dass wir uns nicht mehr um Ihre Sorgen und Nöte kümmern, Ihre Beschwerden über defekte Autos, miese Werkstätten oder unkulante Hersteller ignorieren.

Andere Zeiten verlangen nach anderen Lösungen.

Deshalb: Schreiben Sie uns. Schicken Sie uns ihre Beschwerden bitte mit ausführlicher Fallbeschreibung, Baujahr, Kilometerstand und der Kopie des Fahrzeugscheins an redaktion@autobild.de.

Wir freuen uns auf Ihre Mails.