Mercedes-AMG GLE 63 S (2020): Test - Neuvorstellung - SUV - Info

So fährt der neue GLE 63 S

04.05.2020 — Die Zahl 63 hat für Autofans eine besondere Bedeutung, steht sie doch bei AMG schon lange für äußerst potente Sportmotoren. Zwar verbirgt sich hinter der Zahl nicht mehr der extra fette 6,2-Liter-V8, aber auch mit 2,2 Litern weniger Hubraum ist so richtig Feuer unter der Haube. Natürlich auch beim Mercedes-AMG GLE 63 S 4Matic: Acht Töpfe, die auf beiden Zylinderbänken zwangsbeatmet werden, zerren mit 612 PS (450 kW) und 850 Nm am Allradantrieb. Und dann ist da noch der Mildhybrid-Startergenerator, der dem V8 mit 22 PS (16 kW) und 250 Nm unter die Arme greift. Erste Fahrt!