Video: BMW M3 CS (2018)

Interview mit dem M Chef

BMW setzt beim M3 CS auf seine Paradedisziplin, den Reihensechszylinder. Der Motor leistet im Sondermodell 460 PS und liefert 600 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt der CS aus dem Stand in 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Das Dreiliter-Aggregat wird über zwei Turbos aufgeladen. Weitere Features sind die variable Ventilsteuerung und eine stufenlose Nockenwellenverstellung. Übersetzt wird der Motor über ein Siebengang-M-Doppelkupplungsgetriebe – es besitzt einen eigenen Ölkühler und lässt sich auch über Schaltwippen bedienen. Damit sind auch Launch-Control-Starts möglich. Ab Januar 2018 ist der M3 CS bestellbar, der Produktionsstart ist für März 2018 anvisiert.

Mehr zum Thema

So sieht Kias E-Zukunft aus Video Abspielen

Kia auf dem Genfer Salon 2019

So sieht Kias E-Zukunft aus

AUTO BILD hat auf dem Genfer Autosalon mit David Labrosse über die Elektro-Zukunft von Kia gesprochen.

Wer gewinnt die PS-Schlacht vom Genfer Autosalon? Wer hat die meiste Kraft? Video Abspielen

Wer hat am meisten PS?

Sportwagen-Battle aus Genf 2019, Teil 2

Rimac, Koenigsegg, Bugatti, Aston Martin & Co. streiten im zweiten Teil des Genfer Battles um die Krone.

Wie sieht die Zukunft des Bulli aus? Video Abspielen

VW T6 Facelift (2019: Interview mit Thomas Sedran

Wie sieht die Zukunft des Bullis aus?

Das T6 Facelift feierte in Genf Premiere. Aber wie sieht die weitere Zukunft des Bullis aus?

Fiat-Studie Centoventi mit E-Antrieb Video Abspielen

Fiat Centoventi Concept (2019)

Ausblick auf elektrischen Panda

Elektrisch, individualisierbar und günstig – die Studie Centoventi soll den Fiat der Zukunft darstellen.

Designer über die neue E-Studie von Kia Video Abspielen

Elektro-Studie "Imagine by Kia" (2019)

Kias E-Studie: Design klar im Fokus

Kia präsentiert in Genf die E-Studie Imagine. AUTO BILD sprach mit dem Innenraum-Designer Ralph Kluge.

Der kleine Stelvio-Bruder Video Abspielen

Alfa Romeo Tonale (Genf 2019)

Der kleine Stelvio-Bruder

Alfa Romeo zeigt in Genf die SUV-Studie Tonale. Möglicherweise kommt der kleine Stelvio-Bruder als E-Auto.

Anzeige