Alfa Romeo Giulia Super: Autos, die uns fehlen

Alfa Romeo Giulia Super Alfa Romeo Giulia Super

Alfa Romeo Giulia Super: Autos, die uns fehlen

— 29.11.2010

Ein echter Charakter

Die Alfa Romeo Giulia Super steht ganz oben in der Liste der Autos, die uns fehlen: kantig, verschroben und ein Charakterfahrzeug, wie es sie heute kaum mehr gibt.

Sie war nicht schön, die Giulia – nicht wirklich. Zu kastig, zu verschroben. Aber die Kleine mit dem Boxergesicht hatte Charakter bis zum Abwinken. Und sie war der viertürige Geheimtipp für automobile Feinschmecker. Ihre Schönheit zeigte sich innen – in der Technik, im liebevoll hergerichteten Cockpit. Und in ihrer Stimme, diesem wunderbaren, Alfa-typischen Auspuffgrummeln. Sportfahrer, die hier Platz nahmen, spürten sofort: Diese Limousine wurde von Leuten gemacht, die schnell und gut Auto fahren. Wobei sich die Giulia immer mit bescheidenen PS-Zahlen begnügen konnte – es tat der Fahrfreude keinerlei Abbruch. Und genau so wünschen wir sie uns wieder: Boxernase, natürlich Hinterradantrieb, keine Marketingschminke, sondern echter Charakter, auch beim Fahren. Hört uns jemand da unten in Italien?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.