Audi A3 Cabrio: Fahrbericht

Audi A3 Cabrio Audi A3 Cabrio Audi A3 Cabrio

Audi A3 Cabrio: Fahrbericht

— 12.11.2013

So fährt das neue A3 Cabrio

Anfang 2014 kommt das neue A3 Cabrio auf den Markt. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Wagen gewachsen, weil das neue Cabrio auf der viertürigen Limousine aufbaut. Wir sind das neue Cabrio gefahren.

In ein paar Wochen bringt Audi den A3 kurz nach dem Jahreswechsel zu Preisen ab 31.700 Euro auch wieder als Cabrio an den Start. Ob dann schon die Sonne lacht oder noch graue Wolken am Himmel hängen, kann Ihnen dabei herzlich egal sein. Denn erstens ist das noch einmal verbesserte Akustik-Verdeck des Stoffdach-Cabrios so gut gegen Lärm und Luft gedämmt, dass man sich bei geschlossener Haube fast wie in einem konventionellen Coupé wähnt. Und zweitens meinen es Klimaautomatik, Sitzheizung und Nackenföhn so gut mit den Passagieren, dass man vom Wetter ohnehin kaum etwas mit bekommt. Zumindest so lange die Fenster geschlossen und das Windschott aufgestellt sind. Ohne diesen Schutz ein richtig stürmisches Auto, weht dann nur noch ein laues Lüftchen durch das Cabrio – Fellmütze und Daunenjacke kann man da getrost zu Hause lassen. Warm ums Herz wird einem allerdings schon vom Hinschauen.

Video: Audi A3 Cabrio

Erste Fahrt im neuen A3 Cabrio

Aus dem schlecht proportionierten Pummelchen der ersten Generation ist eine elegante Sonnenanbeterin geworden. Nicht umsonst baut das Cabrio jetzt nicht mehr auf dem kurzen Dreitürer auf, sondern wechselt auf die neue Limousine. Das streckt den Wagen um gute 20 Zentimeter auf 4,42 Meter und rückt ihn optisch näher an den offenen Audi 80, der mal zu den schönsten Open-Air-Autos unter der Sonne zählte. Das neue Format sorgt aber nicht nur für elegantere Formen, sondern schafft auch mehr Platz für Kind und Kegel. Dank des gestreckten Radstands wächst die Kniefreiheit im Fond und mit der eleganten Stufe am Heck der Kofferraum. Er legt um 60 Liter zu, fasst jetzt 287 Liter und schrumpft nur ein klein wenig, wenn sich das elektrische Verdeck in die entsprechende Wanne legt. Das geht übrigens auf Knopfdruck, dauert 18 Sekunden und klappt bis Tempo 50 auch während der Fahrt.

Alle Infos und Tests zum Audi A3

Das neue Cabrio basiert auf dem viertürigen A3, das merkliche Wachstum kommt allen Passagieren zugute.

Und wie eh und je gibt es dazu aktive Kopfstützen, die bei einem Unfall automatisch ausfahren und so den Überlebensraum der Passagiere sichern. Auch der Motor hat durchaus etwas Herzerwärmendes. Immerhin fährt der Testwagen mit dem 1,8-Liter-Turbo, der einem mit seinen 180 PS ganz ordentlich einheizt. Zwar haben die Vorderräder mit den maximal 250 Newtonmetern bisweilen ihre liebe Mühe. Doch schlank konstruiert, stramm abgestimmt und spätestens mit dem "dynamic"-Modus der Charakterregelung "Drive Select" ordentlich scharf gemacht, stürmt das Cabrio leidenschaftlich über die Landstraßen. Schade nur, dass es selbst im heiß gemachten Power-Mode so unterkühlt klingt. Im geschlossenen A3 mag das noch in Ordnung gehen. Aber wenn man ein Cabrio mit allen Sinnen genießen will, dann sollten auch die Ohren etwas geboten bekommen.

Für ein Cabrio ist der Auspuff etwas leise. Wer offen fährt, möchte gern auch den Motor hören.

Und zwar nicht erst, wenn es vielleicht auch mal einen offenen S3 mit Klappenauspuff gibt. Dieser Motor ist im Augenblick ohnehin nur ein frommer Wunsch. Denn in der Startaufstellung gibt es neben dem 180-PS-Benziner nur den 1,4-Liter mit 140 PS und einen 2,0-Liter-TDI, der auf 150 PS kommt und mit 4,2 Litern Normverbrauch die Sparbrötchen bedient. Später soll es für die Preiskorrektur auch eine 125-PS-Version des kleinen Benziners geben, mit der die Einstiegshürde auf 30.500 Euro sinkt. Außerdem legen die Bayern bei den Dieseln nach. Den Zweiliter gibt es dann auch mit 184 PS und ein 1,6-Liter mit 110 PS rundet das Programm nach unten ab.

Audi A3 Cabrio: Fahrbericht

Audi A3 Cabrio Audi A3 Cabrio Audi A3 Cabrio

Autor: Thomas Geiger

Stichworte:

Cabrio

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.