Audi A4 Illustration

Audi A4: Neuer TFSI mit 190 PS

— 07.05.2015

Benziner sparsam wie ein Diesel

Audi bringt im kommenden A4 einen neuen und hocheffizienten Turbo-Benziner. Der 2.0 TFSI leistet 190 PS und soll weniger als fünf Liter verbrauchen.

Der kommende A4 bekommt als erstes Modell den neuen und besonders sparsamen 2.0-TFSI-Motor. Audi verspricht weniger als 5,0 Liter Verbrauch bei 190 PS.

Audi präsentiert auf dem Wiener Motorensymposium einen neuen 2.0-TFSI-Motor. Der turbogeladene Benziner leistet 190 PS. Das maximale Drehmoment von 320 Newtonmetern ist in einem Drehzahlbereich von 1450 bis 4400 Touren abrufbar. Der Vierzylinder debütiert noch dieses Jahr im neuen Audi A4 (IAA 2015) und soll später in weiteren Modellen zum Einsatz kommen. Ein "innovatives Brennverfahren" soll ein besonders hohes Maß an Effizienz ermöglichen. Weniger als 5,0 Liter Verbrauch verspricht Audi pro 100 Kilometer.

Rightsizing statt Downsizing

Bei der Neuentwicklung von Motoren verkleinern die Hersteller üblicherweise Hubraum und Zylinderzahl, um die Antriebe auf Sparsamkeit zu trimmen – Stichwort "Downsizing". Audi verfolgt jetzt einen neuen Ansatz und spricht stattdessen von "Rightsizing". Entwicklungsleiter Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg fasst das Prinzip als "optimales Zusammenspiel von Fahrzeugklasse, Hubraum, Leistung, Drehmoment und Effizienzverhalten unter Alltagsbedingungen" zusammen. Im Klartext: Das Prinzip Downsizing stößt irgendwann an seine Grenzen. Gerade bei größeren Autos erweisen sich kleine aufgeladene Motoren als kontraproduktiv in Sachen Spritverbrauch. Deswegen hat es Audi beim Hubraum von 2,0 Litern belassen und dafür den Verbrennungsablauf optimiert.
Das ist der Innenraum des neuen Audi A4

Spritsparen ohne Verzicht auf Hubraum: Bei höheren Lasten nutzt der neue 2.0-TFSI die Vorteile eines hubraumstarken Triebwerks.

Dabei kommen Faktoren wie eine verkürzte Ansaugzeit, erhöhter Ladedruck und eine veränderte Steuerung der Einlassventile zum Tragen. Damit soll die Zylinderbefüllung und das Verdichtungsverhältnis einen günstigeren Wirkungsgrad erreichen. Außerdem erfolgt für eine effizientere Gemischbildung im Teillastbereich eine zusätzliche Einspritzung vor dem Einlassventil, zusätzlich zur Einspritzung im Saugrohr und der Direkteinspritzung im Brennraum. Weitere Detailverbesserungen: Die Kühlwasserströme werden so gesteuert, dass die Warmlaufzeit des Motors sehr kurz ausfällt. Dafür sorgt auch der Abgaskrümmer, der in den Zylinderkopf integriert ist. Auch die Reduktion der Reibung und ein neues Leichtlaufmotorenöl (0W-20) sollen die Effizienz steigern.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.